Ende 2019 wird der Messenger WhatsApp seinen Support für eine Reihe von Smartphones einstellen. So wird die App beispielsweise Windows-Geräte nicht mehr unterstützen.

Mehr Digital-Themen finden Sie hier

WhatsApp hat die Einstellung des Supports für eine Reihe von Geräten ab 31. Dezember 2019 bestätigt. So unterstützt die App ab Ende dieses Jahres keine Windows-Betriebssysteme mehr. Auch einige andere Smartphone-Typen werden in absehbarer Zukunft nicht mehr unterstützt.

Auf folgenden Handys wird Whatsapp künftig nicht mehr funktionieren:

  • Alle Windows-Phone-Betriebssysteme (nach dem 31. Dezember 2019)
  • Android-Version 2.3.7 und älter (nach dem 1. Februar 2020)
  • iPhone iOS 7 und älter (nach dem 1. Februar 2020)

Support lohnt sich nicht mehr

Gerüchte über das Aus gab es schon länger, nur die konkreten Daten fehlten bislang. Bereits Anfang des Jahres hatte Microsoft bekannt gegeben, die Unterstützung für Windows 10 Mobile würde im Dezember eingestellt.

Laut Informationen der Webseite "t3n", sagte eine Sprecherin von Whatsapp: "Nach der jüngsten Entscheidung von Microsoft, die Unterstützung für Windows-Mobilgeräte im Dezember einzustellen, wird WhatsApp sein letztes Update für Windows-Phones im Juni veröffentlichen."

Nutzer von Windows Phones sollten auf aktuelle Android-Handys oder iPhones umsteigen, wenn sie die App weiterhin nutzen wollen.

Der Support für Smartphones von Windows scheint sich für den Messenger-Dienst nicht mehr zu lohnen. Das Windows Phone 10 hat laut Netmarketshare weltweit etwa einen Marktanteil von nur 0,05 Prozent. (dar)

Bildergalerie starten

WhatsApp: Diese Funktionen sollten Sie kennen

Sie dachten, Sie wüssten alles über WhatsApp? Möglich, doch der Messenger hat viele versteckte Funktionen. Das sind die interessantesten Tipps.