• Auf einem Flug von Istanbul nach Hamburg ist ein Passagier gestorben.
  • Laut einem Medienbericht soll der Mann mit dem Coronavirus infiziert gewesen sein.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Während eines Fluges von Istanbul nach Hamburg ist in der vergangenen Woche ein Passagier gestorben. Weitere Einzelheiten wollte die Hamburger Gesundheitsbehörde aus Datenschutzgründen am Montag nicht mitteilen. Nach einem Online-Bericht des "Hamburger Abendblatts" soll der Mann mit dem Coronavirus infiziert gewesen sein. Gerichtsmediziner hätten das Virus bei einer Voruntersuchung des Leichnams nachgewiesen, hieß es. Zu dem Medienbericht wollte sich die Gesundheitsbehörde nicht äußern.

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Live-Blog

Nach Informationen der Zeitung soll es sich um einen 51 Jahre alten Mann handeln, der zuletzt in Schleswig-Holstein lebte. Er soll mehrere schwere Vorerkrankungen gehabt haben. Der Airbus mit dem Toten sei am vergangenen Mittwoch gegen 13.00 in Hamburg gelandet. (dpa/ska)  © dpa

Turnerin Sanna Veerman
Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.