Der französischen Polizei gelingt mit der Festnahme eines weltweit gesuchten Produzenten und Verbreiters von kinderpornografischem Material ein Fahndungserfolg.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

In Frankreich ist ein weltweit gesuchter Mann gefasst worden, der kinderpornografische Fotos und Videos im Netz verbreitet haben soll.

Der 40-jährige Franzose soll Tausenden von Internet-Benutzern den Zugriff auf Fotos oder Videos mit entsprechenden Inhalten ermöglicht haben, wie die Staatsanwaltschaft Bordeaux am Montag mitteilte.

Verdächtiger räumt Herstellung pornografischen Materials ein

Ersten Erkenntnissen zufolge hat der Mann auch eine "aktive Rolle" bei der Herstellung dieser Inhalte gespielt. Er habe die Taten eingeräumt und befinde sich nun in Untersuchungshaft, hieß es weiter.

Die Festnahme sei in Zusammenarbeit mit der EU-Polizeibehörde Europol gelungen. Der Mann galt eines der weltweit zehn Hauptziele von Ermittlungen in diesem Bereich. (hau/dpa)

Kindesmissbrauch: Ermittlern im Fall Bergisch Gladbach wird "schlecht"

Die Beamtinnen und Beamten der Ermittlungsgruppe "Berg" leisten vor allem psychische Schwerstarbeit. Sie werten im Fall schwersten Kindesmissbrauchs in und um Bergisch Gladbach Unmengen sichergestellten Materials und digitaler Spuren aus. Worauf sie noch stoßen werden, wissen sie nicht. © RTL Television