Donald Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley tritt zurück. Sie brauche "eine Auszeit." Haley legt ihr Amt aber nicht sofort nieder.

Mehr News finden Sie hier

US-Präsident Donald Trump hat den Rücktritt von Nikki Haley als UN-Botschafterin bestätigt. Haley lege das Amt zum Jahresende nieder, sagte Trump am Dienstag nach einem Treffen mit der Diplomatin in Washington.

Zuvor hatten bereits mehrere Medien berichtet, dass die UN-Botschafterin zurücktreten wolle.

Warum trat Nikki Haley zurück?

Präsident Donald Trump gab am Dienstag in Washington bekannt, dass Haley "eine Auszeit nehmen" wolle, sie habe ihn bereits vor einem halben Jahr über diesen Wunsch informiert. Trump lobte Haley für ihre "fantastische Arbeit" als UN-Botschafterin.

Haley ging vor Journalisten nicht im Detail auf die Gründe für ihren Rücktritt ein. Sie betonte aber, dass sie nicht die Absicht habe, sich um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner für die Wahl im Jahr 2020 zu bewerben.

Es sei "wichtig zu wissen, wann die Zeit zu gehen gekommen" sei, sagte sie ohne nähere Erläuterung.

Trump hatte die frühere Gouverneurin von South Carolina im November 2016 als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen nominiert, im Januar 2017 wurde sie vom US-Senat bestätigt.

Die in South Carolina geborene Republikanerin ist Tochter indischer Einwanderer. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

(am/dpa/AFP)

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.