In China entsteht komplett grüne Stadt

Kommentare32

Der Architekt Stefano Boeri Architetti wird im Jahr 2020 im Süden Chinas mit dem Bau einer grünen Stadt beginnen, die vollkommen mit Bäumen und Pflanzen bewachsen ist. Das Projekt soll die städtische Luftverschmutzung eindämmen und sogar die Artenvielfalt erhöhen.

Die erste chinesische Wald-Stadt des Architekten Stefano Boeri Architetti wird Realität. Jedes Büro, Hotel, Krankenhaus, Wohnhaus und jeder Kindergarten wird mit Pflanzen und Bäumen bewachsen sein.
Wenn das Projekt fertig ist, wird die Stadt 30.000 Menschen ein Zuhause bieten können und jedes Jahr 10.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid absorbieren. Die Pflanzen der Siedlung werden jährlich etwa 900 Tonnen an Sauerstoff produzieren.
In dem Ort wird es insgesamt 40.000 Bäume und beinahe eine Million Pflanzen von 100 verschiedenen Spezies geben.
Dadurch, dass die Pflanzen sogar auf den Gebäuden wachsen, wird es der energieautarken Stadt möglich sein, die Luftqualität zu verbessern und sogar die durchschnittliche Lufttemperatur zu verringern.
Die Bauphase des Projekts beginnt im Jahr 2020. Es ist das erste Mal in China, dass mit einer städtischen Siedlung versucht wird, die städtische Luftverschmutzung zu reduzieren und die Artenvielfalt zu erhöhen. Das Projekt leitet eine neue Generation der Architektur ein.
Neue Themen
Top Themen