Fischerei-Studie: Erkenntnisse drängen zu neuen Fangmethoden

Forscherinnen und Forscher des Berliner Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Fischerei haben herausgefunden, dass Fischer gemeinhin die falschen Tiere aus dem Meer ziehen - und jene wieder hineinwerfen, die für den Bestand der Art weniger Relevanz haben. (Teaserbild: dpa / Marcus Brandt) © 1&1 Mail & Media/spot on news