München (dpa/tmn) - Microsoft rät Windows-10-Nutzern, mit der Installation des Creators Updates zu warten, bis der Computer es von selbst anbietet.

Man kann das Update mit vielen neuen Funktionen auch von Hand installieren. Diesen Schritt empfiehlt Windows-Manager John Cable in einem Blogeintrag aber nur erfahrenen Nutzern.

Der Grund: Je nach Computer und genutzten Bauteilen kann es noch zu Problemen kommen - zum Beispiel mit einem speziellen Bluetooth-Chip von Broadcom. Empfiehlt der Computer das Update hingegen automatisch, sind Probleme nach der Installation unwahrscheinlich.

Mit dem Creators Update wird Windows 10 um viele 3D-Funktionen, Game-Streaming und verständlichere Privatsphäreneinstellungen erweitert. Das Update ist kostenlos. Ob es für den eigenen Computer schon verfügbar ist, erkennen Nutzer in den "Einstellungen" im Unterpunkt "Update".  © dpa