Erfundene Zitate von Politikerinnen und Politikern sind ein beliebtes Mittel, um Desinformationen zu verbreiten. Aktuell trifft es zum wiederholten Mal den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder.

Ein Faktencheck
von CORRECTIV.Faktencheck - Fakten für die Demokratie

"Eltern, die ihre Kinder ohne Impfschutz zur Schule schicken, sollten die Erziehungsberechtigung verlieren." Dieses angebliche Zitat wird auf Facebook dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder zugeschrieben. Söder hat so etwas jedoch nie gesagt, zeigt ein Faktencheck von CORRECTIV.

Auf unsere Anfrage teilte die Pressestelle der CSU im Namen ihres Generalsekretärs Markus Blume mit, es handele sich um ein "abstruses Fake-Zitat".

In dem Foto, das mit dem Zitat auf Facebook verbreitet wird, ist das Logo der Tagesschau zu sehen. Wir fanden jedoch keine Belege dafür, dass die Tagesschau das angebliche Söder-Zitat auf ihrer Webseite oder auf Facebook veröffentlicht hätte. Die Faktenchecker der AFP fanden außerdem das mutmaßliche Original: einen Facebook-Beitrag der Tagesschau mit demselben Foto von Markus Söder, auf dem jedoch ein anderer Text stand. Der ursprüngliche Beitrag der Tagesschau wurde folglich manipuliert.

Dieses angebliche Zitat von Markus Söder ist eine Fälschung.
Dieses angebliche Zitat von Markus Söder ist eine Fälschung.

Welche Impfung gemeint ist, wird in dem Zitat nicht deutlich. Es liegt jedoch die Vermutung nahe, dass es um die Schutzimpfungen gegen COVID-19 geht.

Eine Impfpflicht gegen COVID-19 gibt es in Deutschland aktuell nicht. Die Impfung wird für Kinder ab zwölf Jahren von der Ständigen Impfkommission empfohlen. Für dieses Alter zugelassen sind bisher nur die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna – die anderen beiden Impfstoffe, die in Deutschland zum Einsatz kommen, sind erst ab 18 Jahren zugelassen.

Sehen Sie auch: Hängt der Impfschutz mit der Impfreaktion zusammen?

Auch bei Masern-Impfung droht kein Entzug der Erziehungsberechtigung

Eine Impfpflicht für Schulkinder gibt es in Deutschland nur bei der Masern-Schutzimpfung. Kinder müssen für den Besuch in einer Kindertagesstätte oder Schule laut Gesetz seit März 2020 vorweisen, dass sie geimpft sind oder die Masern bereits hatten. Unter Umständen droht sonst ein Bußgeld. Vom Verlust der Erziehungsberechtigung für Eltern ist dabei aber nirgends die Rede.

Wir fanden auch keine Hinweise darauf, dass Markus Söder gefordert habe, dass Eltern ihre Erziehungsberechtigung verlieren sollten, wenn sie ihre Kinder nicht impfen lassen – weder in Bezug auf die Masern noch auf andere Impfungen.

Während der Corona-Pandemie wurde der bayerische Ministerpräsident schon mehrfach zur Zielscheibe von Desinformation. Ihm wurden schon mehrere Aussagen in den Mund gelegt, zum Beispiel, dass er Gegner der Corona-Maßnahmen ins Gefängnis stecken, oder Geimpfte in einer eigenen Stadt separieren wolle. Solche gefälschten Zitate sind ein beliebtes Mittel, um Politikerinnen und Politiker zu diffamieren.

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Live-Blog

Weitere Faktenchecks zum Coronavirus finden Sie hier

CORRECTIV ist ein gemeinnütziges, unabhängiges und vielfach ausgezeichnetes Recherchezentrum. Die investigativen Journalisten recherchieren langfristig zu Missständen in der Gesellschaft, wie dem CumEx-Steuerraub oder illegaler Parteifinanzierung.
Eine eigene Faktencheck-Redaktion – CORRECTIV.Faktencheck – überprüft irreführende Behauptungen und Gerüchte in den sozialen Medien. Die Faktenchecker erklären, wie Falschmeldungen unsere Wahrnehmung beeinflussen und wie Sie sich vor gezielten Falschmeldungen schützen können.
Alle zwei Wochen erhalten Sie die neuesten Faktenchecks zu Gerüchten im Netz direkt in Ihr Postfach: Abonnieren Sie hier den CORRECTIV Newsletter

Wenn Sie auf mögliche Falschmeldungen oder Gerüchte stoßen, können Sie diese CORRECTIV.Faktencheck zur Überprüfung schicken – entweder über den CrowdNewsroom oder über WhatsApp an die +49-151-17535184.

Zahl minderjähriger COVID-19-Patienten steigt in den USA

In den USA ist die Zahl der Corona-Infektionen in den vergangenen Wochen wieder stark angestiegen, auch unter Kindern. So waren im August 22 Prozent der Corona-Fälle minderjährig. US-Kinderärzte zeigen sich alarmiert, sie führen den Anstieg unter anderem auf eine fehlende Impfbereitschaft bei vielen Menschen zurück.