Tod im Drogenkeller schockiert Österreich: Ein 16-Jähriger soll seinen 16 Jahre alten Freund ermordet haben, nachdem beide gemeinsam ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben sollen. Die Polizei hat nun vermutlich die Leiche des Opfers in Ungarn entdeckt.

Am Montag hat die Staatsanwaltschaft Graz die Tötung eines 16 Jahre alten Jungen und die Vergewaltigung eines 14-jähriges Mädchens bestätigt. Die beiden Taten sollen sich bereits am 22.Juni im Bezirk Geidorf ereignet haben. Als mutmaßlicher Täter wurde ein ebenfalls erst 16-Jähriger verhaftet, der für beide Taten verantwortlich sein soll. Wie mehrere österreichische Medien berichten, soll die Polizei nun in Ungarn die Leiche des Opfers entdeckt haben. Hans Jörg Bacher, Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz, sagte "Kurier.at" am Dienstag, dass es sich bei dem Fund "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" um die sterblichen Überreste des jungen Kärntners handele.

Tod von Frauenmörder Jack Unterweger jährt sich zum 20. Mal.

Die Leiche des 16-Jährigen soll nach der Tat unter Beihilfe des Großvaters des mutmaßlichen Täters beseitigt worden sein. Hinweise auf die Fundstelle des Toten gab nach Angaben von "Österreich.at" der Verdächtige selbst. Ob es sich bei dem toten Körper, der in einen Plastiksack verschnürt war, um das Opfer handelt, wird eine Obduktion klären.

Zum unmittelbaren Tathergang haben weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft bisher detaillierte Angaben gemacht. Laut Medienberichten soll ein Treffen der drei am Vorfall Beteiligten in einem Partykeller eskaliert sein. Vermutlich waren Drogen im Spiel, als die beiden 16-jährigen Jungen sich an der 14-Jährigen vergangen haben sollen. Das Mädchen hatte sich im Anschluss an die Polizei gewandt und eine Vergewaltigung zur Anzeige gebracht. Aufgrund des traumatisierenden Ereignisses lässt sich laut der Grazer Staatsanwaltschaft derzeit noch nicht sagen, welcher Junge oder ob sogar beide Jungen am sexuellen Missbrauch beteiligt waren. Als sicher gilt nur, dass in der Folge der mutmaßliche Täter zum Gewehr gegriffen und seinen gleichaltrigen Kumpel erschossen haben soll.

Der 16-Jährige sitzt derzeit gemeinsam mit seinem Großvater in Untersuchungshaft.