Neuschnee und Temperaturen von bis zu -17 Grad: In den kommenden Tagen hält der Winter in Österreich Einzug. Die Lawinengefahr ist in vielen Regionen erheblich.

Der Freitag verläuft in weiten Teilen Österreichs wechselhaft. Den meisten Sonnenschein gibt es laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in der Mitte von Österreich.

An der Nordseite der Alpen ist es stark bewölkt, hier ziehen ein paar Schneeschauer durch. Im Osten und im Süden gibt es nur vereinzelte Niederschläge. In der Nacht sinken die Temperaturen auf bis zu minus 6 Grad ab.

Schnee und Wolken am Wochenende

Am Samstag ist es häufig dicht bewölkt, an der Alpennordseite schneit es am meisten. Allgemein wetterbegünstigt ist die Alpensüdseite, hier gibt es die meisten sonnigen Phasen.

Bei lebhaftem Wind aus West bis Nordwest sinken die Temperaturen auf plus 1 bis minus 7 Grad ab.

Die Wolken halten sich auch am Sonntag. Von Vorarlberg bis Niederösterreich fällt weiterhin Schnee. Die Sonne setzt sich einmal mehr im Süden durch. Die Frühtemperaturen liegen bei minus 8 Grad, tagsüber liegen die Höchstwerte bei 0 Grad.

Am Montag sorgt ein Hochdruckeinfluss für sonniges und freundliches Wetter – nur am Nordrand der Alpen kann es ein paar Schneeschauer geben.

Am Dienstag wechseln sich Sonne und Wolken ab. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht kühlt es laut Prognose auf bis zu minus 17 Grad ab.

Warnung vor Lawinengefahr

Wind und Neuschnee lassen in den nächsten Tagen die Lawinengefahr steigen, warnt ZAMG-Experte Arno Studeregger: "Zusätzlich zum Neuschnee und zur Windverfrachtung muss man in der Schneedecke auch mit Gleitschichten rechnen, an denen schon durch einen einzelnen Schifahrer Lawinen ausgelöst werden können".

Das betrifft zum Beispiel die Gebiete in der Steiermark und Niederösterreich. Die Bedingungen für Touren seinen derzeit "sehr ungünstig".

So erwarten die ZAMG vom Bregenzerwald über die Kitzbüheler Alpen und das Dachsteingebiet bis zum Hochkar bis Sonntag Abend 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee, Vereinzelt sind auch auch um die 50 Zentimeter Schnee möglich, etwa am Arlberg.

So wird das Wetter in den nächsten Tagen:

Freitag: Minus 6 bis plus 2 Grad - bewölkt mit Schneeschauer

Samstag: Minus 6 bis plus 3 Grad - dicht bewölkt viel Schnee an der Alpennordseite.

Sonntag: Minus 8 bis plus 2 Grad - trüb, etwas Schneefall.

Montag: Minus 11 bis minus 1 Grad - in weiten Teilen Österreichs sonnig.

Dienstag: Minus 17 bis 0 Grad - Mix aus Sonne und Wolken.

(rs)

Mit Material der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)