Für den österreichischen Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) ist das knappe "Ja" der Türken bei der umstrittenen Verfassungsreform "ein klares Signal gegen die Europäische Union". Nun müsse die EU reagieren.

"Die Zeit des Taktierens muss endlich vorbei sein", sagte Österreichs Chefdiplomat der Nachrichtenagentur APA. Kurz erneuerte seine Forderung nach einem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara.

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) betonte, dass viele Menschen in der Türkei gegen den Kurs Erdogans seien. Erdogan habe den Bruch mit dem europäischen Grundkonsens von Demokratie und Rechtsstaat gesucht, fast die Hälfte der Türken sei ihm nicht gefolgt, schrieb Kern auf Twitter.   © dpa