• Wenige Tage vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Joe Biden ist in Washington ein schwer bewaffneter Mann festgenommen worden.
  • Der Mann hatte zuvor einen von der Polizei errichteten Kontrollpunkt nahe des Kapitols angefahren.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Wenige Tage vor der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden hat die Polizei einen schwer bewaffneten Mann nahe dem Kapitol in Washington festgenommen. Der Mann aus dem Bundesstaat Virginia habe am Freitagabend einen unweit des US-Kapitols errichteten Kontrollpunkt der Polizei angefahren, wie aus einem Polizeibericht hervorgeht. Demnach hatte er eine geladene Pistole und 500 Schuss Munition bei sich. Zudem stellte die Polizei Schrot-Munition sicher. Die Festnahme sei unter anderem erfolgt, weil weder die Schusswaffe noch die Munition registriert war. Zudem habe der 31-Jährige keinen Waffenschein, erklärte eine Polizeisprecherin.

Der Nachrichtensender CNN berichtete, der Mann habe eine gefälschte Zugangsberechtigung für die Vereidigungszeremonie an diesem Mittwoch vorgezeigt. Die Polizei sprach lediglich von einem Ausweis, der nicht von einer Regierungsbehörde ausgestellt gewesen sei.

Sorge vor erneuter Gewalteskalation bei Amtseinführung Bidens

Biden wird am Mittwoch vor dem Kapitol als neuer US-Präsident vereidigt. Als Reaktion auf die Erstürmung des Parlamentssitzes durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump findet Zeremonie zur Amtseinführung unter drakonischen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Nach den Ausschreitungen am 6. Januar herrscht in Washington Sorge vor einer erneuten Gewalteskalation. Neben tausenden Polizisten werden deswegen mehr als 20.000 Nationalgardisten zu Bidens Amtseinführung in Washington sein. Die Gegend um das Kapitol wird weiträumig abgesperrt. Rund um das Gelände wurde bereits ein hoher Sicherheitszaun errichtet. Betonbarrieren blockieren Straßen in der Innenstadt. (dpa/fra)

Wie im Kriegsgebiet: Nationalgarde marschiert in Washington auf

In Washington marschiert die Nationalgarde auf. Hunderte Soldaten sicherten während der Impeachment-Sitzung am Mittwoch das Kapitol. Zur Amtseinführung von Joe Biden werden tausende Nationalgardisten in der Stadt erwartet.