Mystery - Ufos, Aliens, Verschwörungstheorien & Phänomene

War die Mondlandung? Gibt es Aliens wirklich? Was sagen Verschwörungstheorien zu Area 51? Hier sammeln wir alle Monster-, Mystery- und Ufo-Geschichten. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Ufos, Geister und unerklärlichen Phänomene - natürlich und übernatürlich.

Jesus und Satan in einer Person: So beschrieb sich Charles Manson einmal. Er gilt als Inbegriff des Bösen, als einer der berüchtigtsten Verbrecher des 20. Jahrhunderts – und das, obwohl er selbst nie jemanden getötet hat.

Der rätselhafte Tod König Ludwigs II. von Bayern ist der passende Schlusspunkt in einem kurzen, geheimnisvollen Leben.

Meerjungfrauen haben einen widersprüchlichen Ruf: Für die einen sind sie teuflische Unglücksbringer, für die anderen schüchterne, ausgestoßene Seelen. Von Disneys Arielle bis zur kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen - seit Jahrhunderten sind sie in und an den Meeren der Welt zu Hause, jedenfalls in Mythen und Legenden.

Das Stonehenge von Deutschland: So werden die riesigen, aufrecht stehenden Externsteine im Teutoburger Wald auch genannt. Für die einen sind sie ein beeindruckendes Naturdenkmal, für die anderen ein mythischer Kraftort. Seit Jahrtausenden gelten sie für verschiedene Gruppen als Kultstätte – unter anderem für Heiden, Mönche, Nazis und Esoteriker.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Sie beherbergt ein steinernes Labyrinth, einen mathematischen Geheimcode, verzauberte Glasfenster und eine kostbare Reliquie: die Kathedrale Notre-Dame von Chartres in Frankreich. Wer die genialen Baumeister des gotischen Baus waren, ist genauso unbekannt wie die geheimnisvolle Kraft, die die Kirche angeblich umgibt.

Mehr als 15.000 Menschen starben 2011 nach dem verheerenden Tsunami und der Katastrophe in Fukushima in Japan. Doch einige von ihnen tauchten anschließend angeblich wieder auf - und fuhren als Geisterpassagiere in Taxis mit. Eine Studentin nahm das mysteriöse Geschehen unter die Lupe.

Nur durch einen Zufall ist das älteste und längste Dokument auf Etruskisch erhalten geblieben: Mit ihm wurde eine ägyptische Mumie eingewickelt. Warum das allerdings so passiert ist und was der Text in der vergessenen Sprache genau aussagt, bleibt bis heute rätselhaft.

Jahrhundertealte, kreisrunde Wallanlagen, alle nach demselben Prinzip auf einer Linie errichtet, aber verteilt über Dänemark: das sind die mysteriösen Trelleborgen sowie ein Ringwall. Aber wer hat sie gebaut, und zu welchem Zweck? Manche glauben, es handelte sich um heidnische Kultstätten, andere gehen von prähistorischen Radaranlagen aus. Oder waren sie Stützpunkte des Wikingerkönigs Harald Blauzahn?

Erst galt es europäischen Eroberern als Sehnsuchtsort, dann Forschern und Kaufleuten: El Dorado, das Land voller Gold in Südamerika. Viele Legenden erzählen von dem mysteriösen Gebiet. Aber wo ist der große Schatz versteckt?

Ein gigantischer Schatz, ein alter Fluch und ein mysteriöser Schacht auf einer einsamen Insel: Auf Oak Island in Kanada könnten Piraten Gold verbuddelt haben - oder jemand anders. Gefunden hat es niemand - bisher.

Ein riesiges Netzwerk aus kerzengeraden Linien bildet das größte Kunstwerk der Welt: die Sajama-Linien. Die rätselhaften Zeichnungen in den Anden von Bolivien haben vor 3.000 Jahren Menschen in die Erde gekratzt. Sie sind so riesig, dass man sie erst aus der Luft erkennt.

Auf der kleinen Insel Poveglia starben angeblich Zehntausende an Pest und Cholera, und ein verrückter Arzt machte grausame Versuche mit seinen Patienten.

Das Objekt wurde vor Jahren entdeckt, doch es gibt bis heute Rätsel auf.

Es könnte die Story aus einem Horrorfilm sein, doch es ist das Leben von Adam Ellis. In seiner Wohnung bewegen sich plötzlich Gegenstände, seine Katzen verhalten sich seltsam. Adam glaubt Besuch von einem Geist zu bekommen.

Sie war Amerikas tollkühnste Pilotin und ein Idol für junge Frauen weltweit: Amelia Earhart. 1937 hob sie ab, um als Erste die Welt am Äquator zu umfliegen. Fast hatte sie es geschafft, doch dann verschwand ihr Flugzeug vom Radar. Vielleicht hat sie aber ihre Bruchlandung in den Pazifik überlebt: An mehreren Spuren könnte etwas dran sein.

Eine riesige verlassene Stadt voller Tempel und Pyramiden, in der einst Menschen geopfert wurden: Teotihuacán im heutigen Mexiko war für die Azteken die Stadt der Götter. Doch sie gibt bis heute viele Rätsel auf: Warum gaben die Menschen die pulsierende Metropole auf? Wer hat sie überhaupt erbaut? Womöglich ja die Götter?

Sie sind Hunderte von Jahren alt. Die größte misst mehr als zwei Meter im Durchmesser und wiegt 16 Tonnen. Aber wer sie wann, wie und warum hergestellt hat, ist bis heute umstritten.

Um Elvis Presley ranken sich auch Jahrzehnte nach seinem Tod zahllose Mythen. Wir haben einige der beliebtesten Thesen zu seinem Tod gesammelt.

Alles, was man über die Welt wissen muss, steht auf zwei mysteriösen Steintafeln namens Tabula Smaragdina – in nur 15 Sätzen. Der Gott Hermes der Dreimal Große hat sie angeblich vor über 2000 notiert. Seit Jahrhunderten gibt sein rätselhaftes Werk Anlass zu Spekulationen. Aus ihm entwickelte sich die Alchemie, aber es beeinflusste auch Gelehrte und Anhänger verschiedener Religionen.

Seit 2.000 Jahren fragen sich Menschen, was eine riesige Zeichnung im Felsen von Paracas in Peru zu bedeuten hat. Ist es ein Kerzenständer, ein Kaktus, ein christliches Symbol oder doch ein Abbild der berühmtesten Inka-Gottheit? Wer hat es zu welchem Zweck geschaffen?

Seit jeher interessieren sich Menschen dafür, was ihnen die Zukunft wohl bringen wird. Weil das aber niemand wissen kann, suchen sie Antworten auf ihre Fragen in Orakeln, bei Astrologen, im Kaffeesatz und in Handflächen. Verblüffend ist, wie die Menschen mit den Vorhersagen in verschiedenen Epochen umgingen – und wie viel Einfluss sie auf den Alltag hatten.

Die Städte Vineta, Rethra und Rungholt haben etwas gemeinsam: Sie sind allesamt im Meer versunken – und wurden so zu Mythen. Doch ob es sie alle wirklich gab und wo sie lagen, ist unklar. Sagenhafte Geschichten ranken sich um sie. Zum Beispiel habe ein wütender Gott mit der Zerstörung der Städte die arroganten Bewohner bestrafen wollen.

Atlantis ist nicht der einzige versunkene Kontinent: Auch der Indische und der Pazifische Ozean haben den Legenden zufolge zwei große Erdteile verschluckt. Auf Mu und Lemuria sollen einst zauberhafte Wesen in einer paradiesischen Welt gelebt haben.

Eines der berühmtesten Orakel der Antike war an der Westküste Italiens zu finden. Im 6. Jahrhundert vor Christus soll Sibylle von Cumae in einer mystischen Grotte vielen Ratsuchenden die Zukunft exakt prophezeit haben. Die Höhle ist heute eine Touristenattraktion. Aber wie viel ist dran an der mythischen Geschichte?

Das kleine Städtchen Glastonbury gilt als magischster Ort Englands. Keltische Legenden und christliche Erzählungen treffen hier auf mysteriöse Weise aufeinander. Der Hügel Glastonbury Tor soll einst die magische Insel Avalon gewesen sein, das Zentrum weiser Druiden, Rückzugsort König Artus’ und Versteck des Heiligen Grals.

Obwohl sie bereits mehr als tausend Jahre alt ist, bleibt sie stets im Gespräch: Um die Bibel ranken sich dank neuester Forschungen mehr Mythen als jemals zuvor. Doch was ist dran an versteckten Codes und kuriosen, neu entdeckten Texten der "Heiligen Schrift"?

Der Atlantik gilt als das Meer der verlorenen Inseln. Die legendäre Insel Antilia war einst angeblich ein christliches Paradies, doch sie ist mysteriöserweise von den Seekarten verschwunden. Wurden die sogenannten Phantominseln von den Meeren verschluckt?

Tief unter der Erde lagern hier in einem riesigen Archiv Milliarden von Daten. Doch warum betreiben die Mormonen einen so großen Aufwand?

In einem versteckten Kloster in Tibet hüten weise Mönche mit übersinnlichen Kräften die spirituellen Schätze der Menschheit. Von dort aus wollen sie die Welt zur rechten Zeit friedlich erneuern.

"Die Insel des Todes" darf seit 1985 niemand mehr betreten, ausgenommen ein paar Wissenschaftler. Denn nur auf Queimada Grande vor der Küste von Sao Paulo lebt eine der giftigsten Schlangen der Welt. Dafür aber auf dem kleinen Eiland tausendfach.

Sie besaßen alles, was man sich nur wünschen kann: Die Kennedys waren reich, sie hatten Einfluss, sie wurden anerkannt, sahen gut aus und einer aus ihrer Mitte war sogar ein US-Präsident. Aber in der Geschichte der Familie passierten zahlreiche Tragödien – Attentate, Flugzeugabstürze, tödliche Unfälle und ein Selbstmord. Lastet ein furchtbarer Fluch auf dem Clan?

Ein skurriler Krieg tobte während der Weltwirtschaftskrise 1932 in Australien: bewaffnetes Militär gegen 20.000 Emus. Die großen Laufvögel bedrohten die Existenz zahlreicher Bauern im Westen des Landes. Zum Glück dauerten die Gefechte nur kurz – und endeten alles andere als erwartet.

Seit 100 Jahren gibt es in Frankreich No-go-Areas, die roten Zonen. Millionen Granaten und Munitionsreste aus dem Ersten Weltkrieg stecken dort noch immer in der Erde, viele Gebiete sind chemisch verseucht. Betreten kann tödlich sein.

Tagsüber ist die Aarey Milk Colony ein Naherholungsgebiet nahe der indischen Großstadt Mumbai. Aber in der Nacht ist die Gegend wie ausgestorben. Denn dann tauchen angeblich die Geister auf.

Jesus ist eine der berühmtesten Personen der Welt. Doch was wissen wir wirklich über ihn, über den Mann aus Nazareth? Leider nicht sehr viel.

Wer dem Wasser einer geheimnisvollen Quelle zu nahe kommt, wird wahlweise in Stein verwandelt oder von all seinen Krankheiten geheilt. Ist sie verflucht? Oder hat das Mysterium eine ganz natürliche Ursache? Der Petrifying Well im nordenglischen Knaresborough ist eine besondere Quelle mit einzigartigem Wasser, das man besser nicht trinken sollte.

Im Zweiten Weltkrieg verschwand in den USA angeblich ein ganzes Schiff mitsamt der Besatzung. Aber wohin – und warum eigentlich? Sogar Wissenschaftler wie Albert Einstein und Nikola Tesla sollen den Test der U.S. Navy begleitet haben.

Eine Frau kämpft gegen einen Eisbären, eine andere hebt einen BMW an: Einige Menschen haben in Gefahrensituationen bereits übermenschliche Kräfte entwickelt. Aber ist dies überhaupt möglich? Und welche wissenschaftliche Erklärung gibt es für dieses Phänomen? Wir klären auf.

In Chinas größter Grabstätte soll der erste Kaiser des Landes seit über 2.000 Jahren begraben liegen. Angeblich schützen ihn Selbstschussanlagen, die berühmten Terrakotta-Soldaten und giftige unterirdische Flüsse vor Eindringlingen. Archäologen wagen es bis heute nicht, die Gruft zu betreten. Welche Geheimnisse verbergen sich wohl in den unerforschten Tiefen dieses Grabes?

Naturkatastrophe, Wirtschaftskrise, Weltkrieg und das Erscheinen des dritten Anti-Christen: Nostradamus’ Prophezeiungen für das Jahr 2017 klingen gruselig. Angeblich lag Nostradamus mit seinen nebulösen Ankündigungen so oft richtig wie kein anderer Hellseher. Sind die Botschaften unmissverständlich?

Der Hope-Diamant gilt als schönster und wertvollster Diamant der Welt – zugleich soll er der gefährlichste sein. Seit seiner Entdeckung in Indien soll einen tödlicher Fluch auf ihm liegen.

Zeppeline galten als friedliche Giganten der Lüfte. Doch gleich mehrfach stürzten Luftschiffe unter seltsamen Umständen ab, Besatzungsmitglieder verschwanden spurlos. Auch um das Unglück der Hindenburg ranken sich Legenden: War ein Attentäter schuld an der Katastrophe, aus Liebe zu einer von den Nazis verfolgten Frau? Oder wurde der Zeppelin mit Raketen beschossen?

Diesen Shoppingausflug werden die Menschen in Kitwe wohl nicht so schnell vergessen. Eine geisterähnliche Gestalt tauchte plötzlich in den Wolken auf und ließ viele Passanten erschaudern - ganz besonders die "Harry Potter"-Fans unter ihnen.

Nur aus schwindelerregender Höhe konnte dank moderner Technik ein antikes Mysterium an die Oberfläche gebracht werden. Satellitenbilder von der Steppe Kasachstans zeigen rätselhafte Geoglyphen: geometrische Figuren, Kreuze, Linien und Kreise in der Größe mehrerer Fußballfelder. Wozu sind sie vor 8.000 Jahren geschaffen worden?

Wenn das Ende der Welt kommt oder ein Krieg ausbricht, ist die amerikanische Elite sicher: Unweit von Washington D.C. befindet sich ein streng abgeriegeltes Gelände namens Mount Weather – inklusive einem riesigen, geheimen Atombunker und dem Sitz einer Exilregierung auf Abruf.

Mitten in Moskau soll es ein riesiges geheimes U-Bahn-Netz geben: die Metro 2. Angeblich hat Stalin den Bau angeordnet.

Im Zweiten Weltkrieg forschten sowohl die Nazis als auch die Alliierten fieberhaft an der Entwicklung einer Atombombe. Ein Treffen der beiden Physiker Werner Heisenberg und Niels Bohr hatte gravierende Auswirkungen - sie waren befreundet, standen aber auf verschiedenen Seiten.

Nach einer furchtbaren Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg 1862 leuchten die Wunden zahlreicher verletzter Soldaten blau auf. Weil diese Männer häufiger überleben als die anderen, gibt man dem rätselhaften Leuchten den Namen "Angel's Glow".

Karl der Große war im Mittelalter ein mächtiger Herrscher mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung Europas. Was aber, wenn der Frankenkönig in Wahrheit nie gelebt hat? Die These vom erfundenen Mittelalter hält sich hartnäckig. Was hat es damit auf sich? Eine neue Geschichte aus unserer Rubrik "Mystery".

Sie mögen plötzlich Fastfood oder Kampfsport, obwohl sie vorher nichts damit anfangen konnten: Manche Menschen, die mit einem neuen Organ leben, berichten von neuen Vorlieben.