Ein Foto von einem komplett in Eis eingefrorenem Haus im US-Bundesstaat New York hat im Internet für Wirbel gesorgt.

Rund um das am Ontariosee gelegene Haus ist eine dicke Eis-Schicht mit vielen dicken Eiszapfen zu sehen. Das Haus wirke wie ein Iglu und fast unwirklich, wie zahlreiche Menschen im Internet kommentierten.

Das Bild sei aber echt, beteuerte Fotograf John Kucko am Dienstag gegenüber zahlreichen US-Medien und der Deutschen Presse-Agentur.

Er habe es am Sonntag in Webster im Norden des Bundesstaates New York aufgenommen, nachdem es dort fünf Tage lang eisige Temperaturen, starke Windböen und hohe Wellen auf dem See gegeben habe.

In dem Haus habe sich aber niemand aufgehalten, es sei ein Sommer-Ferienhaus.  © dpa