Wie soll das männliche Panda-Jungtier heißen, das in Wien zur Welt gekommen ist. Ab sofort können Nutzer aus aller Welt für einen der drei Namen abstimmen, die aus über 2.000 Vorschlägen ausgewählt worden sind.

Mehr zum Thema Natur & Umwelt

Glückliches Einhorn, glückliche Hälfte oder glücklicher Bär? Drei Namen stehen für den Schönbrunner Panda-Bub zur Wahl - und ab sofort kann abgestimmt werden, wie der Kleine heißen soll.

Panda-Fans aus aller Welt hatten ihre Ideen eingereicht. Über 2.000 Vorschläge wurden dem Zoo übermittelt. "Es waren so viele tolle Namen dabei, dass wir genug Ideen für die nächsten hundert Jungtiere hätten", schmunzelte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

"Glücklich" muss er sein

Entsprechend der Schönbrunner Tradition war ein chinesischer Name mit "Fu" für "glücklich" gesucht. Auch die drei großen Brüder der Zwillinge haben ein "Fu" bekommen: Sie heißen Fu Long, Fu Hu und Fu Bao.

Der erste zur Wahl stehende Name ist "Fu Lin". Lin ist die Kurzform für das chinesische Fabelwesen Quilin, das an ein Einhorn erinnert und wie der Drache (Long) zu den vier Tieren mit gutem Omen zählt.

Der zweite Name bezieht sich darauf, dass in Wien erstmals Zwillinge geboren wurden: "Fu Ban" bedeutet "Glückliche Hälfte". Der dritte Name lautet "Fu Xiong" und heißt "Glücklicher Bär".

Wie soll das Panda-Männchen heißen?
  • A
    Fu Lin (Glückliches Quilin)
  • B
    Fu Ban (Glückliche Hälfte)
  • C
    Fu Xiong (Glücklicher Bär)

Voting läuft bis 2. November

Bis 2. November kann auf der Website des Zoos abgestimmt werden. Erst wenn der Name des Zwillingsbruders feststeht, wird auch der Name des Weibchens verraten. Den hat der Tiergarten Schönbrunn selbst ausgewählt. Nach chinesischer Tradition bekommen Panda-Jungtiere ihre Namen erst nach dem 100. Tag verliehen.

Pandamama Yang Yang hat indes die "Kinderstube" gewechselt: Sie ist mit ihren Zwillingen von der Wurfbox in die in der Innenanlage befindliche Baumhöhle übersiedelt. Diese ist zwar für die Besucher nicht einsehbar, es gibt jedoch eine Überwachungskamera, über die man die Jungtiere beobachten kann. (ank)