Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

In einem Shoppingcenter werden drei Menschen verletzt.

Bei einem schweren Busunglück sind im Süden Brasiliens mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen.

Mit Staub aus einem Feuerlöscher hat ein 27 Jahre alter Discjockey eine Stadthalle in Bayern eingenebelt.

Ein Bauer dreht durch, weil er eine Frau nicht überholen kann: Er beschimpft sie und öffnet sein Güllefass. Nun ermittelt die Polizei.

Ein Mann soll in Klagenfurt eine Frau entführt und sie in in den Kofferraum gesperrt haben. Sie konnte später flüchten. Die Polizei konnte den Mann festnehmen.

Ein Hubschrauber der US-Armee ist während eines Trainings auf der Eglin Air Force Base in Florida Panhandle abgestürzt. Das berichtet ABC News. Vermisst werden sieben Marines und vier Soldaten.

Nach 16 Grad und Sonnenschein muss sich Österreich nun wieder auf tiefere Temperaturen einstellen: Der Winter kehrt zurück! Die Schneefallgrenze sinkt beträchtlich, aber keine Sorge: Das frostige Intermezzo dauert nur kurz.

Bluttat bei einer AMS-Schulung in Wien-Liesing: Ein 18-Jähriger soll einen Mann nach einer Auseinandersetzung getötet haben. Der Verdächtige ist auf der Flucht.

Es ging um Sex, Verführung und Bunga Bunga. Dreieinhalb Jahre lang versetzte Karima el-Mahroug Italien in Aufruhr. Ob sie wollte oder nicht.

Zehn Menschen sterben bei einem Helikopter-Unglück in Argentinien. Es handelt sich um Teilnehmer einer Reality-Show und um ein französisches Fernseh-Team des Senders TF1. Die beiden argentinischen Piloten sterben ebenfalls bei dem Unglück.

Ein Reporter der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) soll in wenigen Minuten ungehindert von einer öffentlichen Straße bis zum Flugvorfeld des Frankfurter Flughafens vorgedrungen sein. Fraport weist die Vorwürfe zurück. Der Journalist habe sich nie im sicherheitskontrollierten Bereich befunden.

eaktionen der Bremer Sicherheitsbehörden auf den Terroralarm werden in Sicherheitskreisen kritisiert. Hinweise aus verschiedenen Quellen hatten vergangene Woche zu einem der größten Polizeieinsätze in der Geschichte des Landes geführt.

Das Warten auf den Frühling hat ein Ende. In den nächsten Tagen wird es angenehm warm, die Temperaturen steigen auf bis zu 15 Grad an. In weiten Teilen Österreichs gibt es sonniges Wetter.

Die Behörden in Singapur sind für drastische Strafen bekannt. Weil sie verbotenerweise Graffiti sprühten, bekommen nun zwei Leipziger drei Stockschläge auf den nackten Hintern. Wie hoch das Urteil ausfällt, was die Bundesregierung dazu sagt und was auf die Deutschen jetzt zukommt.

Twitter-User freuen sich diebisch über den Wasserhahn-Klau beim BND.

Russland hat nach eigenen Angaben Informationen über die Ankunft der ersten US-Soldaten im Westen der krisengeschüttelten Ukraine. Das Außenministerium in Moskau zeigte sich am Donnerstag mit Blick auf den Krieg in der Ostukraine besorgt.

Die Welt ist im Aufruhr. Bewaffnete Konflikte und Kriege bestimmen die Nachrichten. Die Zahlen von verletzten oder getöteten Soldaten sind uns durch die Medien allgegenwärtig. Die tausenden zivilen Opfer der Kämpfe geraten aber oft in Vergessenheit. Organisationen wie Handicap International lindern die größte Not der Leidtragenden.

Bluttat im Wiener Bezirk Ottakring: Ein 28 Jahre alter Mann ist in einer Wohnung getötet worden. Die Polizei hat einen 33-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Graffiti sprühen, wo es strengstens verboten ist: Singapur macht mit zwei Leipzigern deshalb jetzt kurzen Prozess. Höchstens ein paar Stunden soll die Verhandlung am Donnerstag dauern. Den jungen Männern drohen als Strafe Stockschläge auf den nackten Po.

Nach seinem Rücktritt im vergangen Jahr hat Michael Spindelegger offenbar einen neuen Job. Der ehemalige Vizekanzler wird Direktor einer ukrainischen Moderinisierungsagentur..

Nach nur zwei Verhandlungstagen ist der Kinderporno-Prozess gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy eingestellt worden - gegen Zahlung einer Geldauflage. Edathy gilt nun nicht als vorbestraft, obwohl er zugegeben hat, Nacktbilder von Jungen aus dem Internet heruntergeladen zu haben. So kommentiert die Presse den Prozess.

Am 1. März war meteorologischer Frühlingsanfang. Doch in weiten Teilen Deutschlands zeigte sich das Wetter gar nicht von seiner schönen Seite. Auch im Lauf der Woche ist zunächst keine Besserung in Sicht. Doch am Wochenende könnte es endlich frühlingshaft werden.

Der Prozess gegen den Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy (SPD) hat noch nicht richtig begonnen, da wurde er auch schon vertagt. Gelegenheit also, sich dem Thema Pädophilie nicht nur von der gesetzlichen Seite her zu nähern. Über Abschreckung und Stigmatisierung und die simple, aber wichtige Lektion: Wo kein Täter, da kein Opfer.

Mann erschießt an mehreren Orten um sich - neun Tote.

Ex-OGH-Chef Johann Rzeszut hat im Fall Kampusch keine Falschaussage getätigt. Zu diesem Schluss kommt das Wiener Straflandesgericht.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache geht gerichtlich gegen den Wiener Rapper Nazar vor: Er will sich nicht beleidigen lassen.

Ein Mann droht mit einer Waffe. Die Polizei rückt an. Beamte fühlen sich bedroht, drücken ab. Wollte der 34-Jährige das?

Rakhat Alijew, Insasse der Justizanstalt Josefstadt, ist tot. Der ehemalige kasachische Diplomat wurde in seiner Zelle aufgefunden. Alijew saß unter anderem wegen mutmaßlichen Doppelmordes in Haft.

Auch wenn es die Montagstemperaturen nicht vermuten lassen: Diese Woche kommt der Winter zurück. Nach Tageshöchsttemperaturen von bis zu 11 Grad zum Wochenstart fängt es am Dienstag wieder an zu schneien.

Die Kanzlerin hat schon jetzt eine größere Nähe zu Papst Franziskus aufgebaut als zu seinem deutschen Vorgänger in acht Jahren. Nun spricht sie womöglich mit ihm auch über diese heikle Frage: Gehört der Islam zu Deutschland? Und sie trifft eine alte Freundin wieder.

In der Schweizer Ortschaft Rafz bei Zürich sind bei einem Zugunglück mehrere Menschen verletzt worden. Am Freitagmorgen seien im Bahnhof eine S-Bahn und ein Schnellzug aufeinandergestoßen, berichtete die "Neue Zürcher Zeitung" auf ihrem Online-Portal.

Niemand bemerkte ihn, niemand sah den kleinen Elijah auf seinem Weg in die Kälte - außer einer Überwachungskamera.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beschwert sich öffentlich über Rapper Nazar und den ORF. Der Sender beschäftige "primitive Herrschaften", die der Gebührenzahler finanziere. Damit geht der Streit mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in die nächste Runde.

Die Narren sind im Glück: Der Frühling steht schon vor der Tür. Hoch Gabriela sorgt von Samstag bis Rosenmontag für milde Temperaturen und sogar Sonnenschein. Von Regen bleiben die deutschen Karnevalsumzüge weitgehend verschont.

1994 unterlief einer Klinik in Cannes ein folgenschwerer Fehler: Die Babys Manon und Mathilde wurden vertauscht. Gut 20 Jahren später muss die Klinik den betroffenen Eltern eine Entschädigung in Millionenhöhe zahlen. Wie oft kommt es zu solchen Verwechslungen? Und wie kann so etwas überhaupt passieren?

Marcel Hirscher kritisiert den Ski-Weltverband FIS. Innenpolitik, Wirtschaft und Panorama: In unserem Nachrichtenüberblick finden Sie aktuelle Meldungen zum Zeitgeschehen.

Eine schreckliche Nachricht aus den USA: In Cleveland wurde eine Elfjährige festgenommen. Sie soll ein zwei Monate altes Baby getötet haben. Das melden mehrere amerikanische Medien übereinstimmend.

Karl-Heinz Grasser wird nicht wegen Anstiftung zum Amtsmissbrauch angeklagt. In dem Fall geht es weder um den Buwog-Verkauf, noch um die Einmietung der Finanz in den Linzer Terminal Tower, sondern um Grassers Hochzeit mit Fiona Swarovski.

Erneut Terror-Alarm in Frankreich: Vermummte haben in Marseille auf Polizisten geschossen. Das berichtet der Nachrichtensender n-tv. Aktuell hält sich der französische Premier Manuel Valls in der südfranzösischen Stadt auf.

Eine 26-Jährige Frau stirbt bei einer Frontalkollision im Salzburger Flachgau. Innenpolitik, Wirtschaft und Panorama: In unserem Nachrichtenüberblick finden Sie aktuelle Meldungen zum Zeitgeschehen.

Der Tötungsdelikt bei Straßwalchen scheint geklärt: Der Verdächtige, ein 54-jähriger Tschetschene, hat die Tat zugegeben. Unklar ist, wie er an die Tatwaffe gekommen ist.

Einen Tag nach dem Absturz des TransAsia-Flugs GE235 in Taipeh werden noch immer Passagiere vermisst. Mindestens 31 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Der Absturz wirft viele Fragen auf: Handelt es sich um einen Systemfehler des Typs? Hat der Pilot absichtlich das Flussbett angesteuert? Unsere Autorin Mirjam Moll klärt die wichtigsten Punkte.

Am Mittwoch sind in Oberösterreich fünf gröbere Verkehrsunfälle passiert: Ein Lkw schleudert einen Pkw in ein anliegendes Feld, ein Traktorfahrer rutscht auf abschüssigem Gelände weg und prallt gegen einen Baum. Die meisten der Unfallbeteiligten haben jedoch Glück im Unglück.

Viele Menschen sterben, als ein Linienflug in Taipeh in einen Fluss stürzt.

Kollegen und Weggefährten trauern um Ben Wettervogel.

Beim Rosenmontagsumzug sollte ein Wagen zum "Charlie Hebdo"-Anschlag durch Köln ziehen. Doch das Festkomitee stoppte den Bau. Wie ist die Entscheidung aus moralischer Sicht zu beurteilen?

Der zu lebenslanger Haft verurteilte Charles Manson (80) muss Medienberichten zufolge vorerst auf seine geplante Hochzeit mit einer 27-Jährigen verzichten.

Der Winter hat weite Teile Österreichs fest im Griff. Mit Schneefall bis in die Tieflagen und Minusgraden war es Ende Jänner frostig. Ein Blick nach draußen lässt erahnen, dass es auch im Februar winterlich weitergehen wird. Kommt jetzt noch mehr Schnee?

Österreichs Regierungspolitiker haben Carl Djerassi als einen Spitzenforscher gewürdigt und seine späte Versöhnung mit seinem Heimatland betont. Der Miterfinder der Anti-Baby-Pille war in der Nacht zum Samstag in San Francisco (Kalifornien) gestorben.

Mehrere tausend Menschen haben in Wien gegen den Akademikerball der rechten FPÖ demonstriert. Die Demonstration blieb am Freitag zunächst weitgehend friedlich und ruhiger als in den vergangenen Jahren. Im Anschluss kam es nach Angaben der Polizei allerdings zu einzelnen Rangeleien und Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Beamten.