Johanna Mikl-Leitner ist die neue Landeschefin der ÖVP Niederösterreich. Sie erhielt 98,5 Prozent der Stimmen - mehr als ihr Vorgänger Erwin Pröll jemals bekam.

Eine Ära geht zu Ende, eine neue beginnt: Nach 25 Jahren hat die ÖVP Niederösterreich eine neue Vorsitzende: Johanna Mikl-Leitner. Sie wurde am Samstag beim Landesparteitag in St. Pölten mit 98,5 Prozent zur Nachfolgerin von Erwin Pröll an der Parteispitze gewählt. 473 der 493 Delegierten stimmten für die 53-Jährige, die ab 19. April erste Landeshauptfrau des Bundeslandes wird. Das berichtet die APA.

Mikl-Leitner: "Emotionaler Tag"

Pröll hatte in seiner Ära von 83,9 bis 98,4 bzw. zuletzt 98 Prozent Zustimmung erreicht, weniger also als Mikl-Leitner jetzt. "Ich nehme die Wahl an und danke für dieses sensationelle Vertrauen. Das ist für mich ein sehr bewegender Moment und emotionaler Tag", so Mikl-Leitner unmittelbar nach der Wahl. Mit dem Vertrauen werde sie "respektvoll" umgehen. (af)