Österreichische Volkspartei

ÖVP siegt auch bei Landtagswahlen im österreichischen Vorarlberg

Sebastian Kurz fordert nach dem Attentat in Halle eine bessere Zusammenarbeit gegen Rechts. Außerdem warnt er vor jeglicher Form von Antisemitismus.

Nach den Nationalratswahlen in Österreich sondiert die ÖVP mögliche Bündnisse. Bei SPÖ, Grünen und Neos sieht Sebastian Kurz den Willen zur Regierungsbildung. Nicht so bei der FPÖ.

Die erste Runde der Sondierungsgespräche ist abgeschlossen. ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat sich mit Vertretern aller Parteien unterhalten - wobei die Unterredung mit Grünen-Chef Werner Kogler offenbar am vielversprechendsten war. 

Das Vorhaben von ÖVP, FPÖ und NEOS, die Schuldenbremse in der Verfassung zu verankern, steht vor dem Aus. SPÖ und Grüne wollen nicht zustimmen. Damit gibt es keine Mehrheit. 

Sebastian Kurz kann mit den Sondierungsgesprächen beginnen. Der grüne Bürgermeister von Innsbruck, Georg Willi, schickt einen Appell an den Altkanzler.

Sebastian Kurz kann die Sondierungsgespräche starten. Nach der Nationalratswahl wurde der Altkanzler nun von Bundespräsident Alexander van der Bellen zur Regierungsbildung beauftragt. Er hat mehrere Optionen.

Der frühere österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz war das große Zugpferd bei den Nationalratswahlen. Der 33-jährige Spitzenkandidat der ÖVP hängt in Sachen Vorzugsstimme sämtliche Herausforderer ab.

In einem Brief hat der ungarische rechtsnationale Ministerpräsident Viktor Orban ÖVP-Chef Sebastian Kurz zu seinem "selbstsicheren Sieg" bei den vorgezogenen Nationalratswahlen gratuliert. 

Die Spesenaffäre rund um Heinz-Christian Strache hat der FPÖ im Hinblick auf die Nationalratswahl mehr geschadet als das Ibiza-Video, in dem der ehemalige Parteichef ebenfalls eine tragende Rolle gespielt hatte. 

Nach Auszählung fast aller Briefwahlstimmen hat sich das Ergebnis der Parlamentswahl in Österreich leicht zugunsten der ÖVP verändert. Das Endergebnis liegt allerdings erst Ende der Woche vor.

Die FPÖ ist bei der Wahl in Österreich abgestürzt. Jetzt soll der Neustart folgen, aller Voraussicht nach in der Opposition. Familie Strache spielt dabei wohl keine Rolle mehr.

Die konservative ÖVP ist die Gewinnerin der Nationalratswahlen 2019 in Österreich. Der frühere und wohl auch künftige Kanzler Sebastian Kurz kann sich einen Bündnispartner aussuchen. Doch die anderen Parteien zieren sich.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz möchte nach dem Wahltriumph mit allen Parteien sondieren. Mit einem raschen Abschluss rechnet der Ex-Kanzler diesmal nicht.

Dass die ÖVP von Sebastian Kurz als Sieger aus der Nationalratswahl hervorgeht, war zu erwarten. Richtig spannend hingegen werde es in den kommenden Wochen, denn die Koalitionsgespräche dürften schwierig werden, kommentieren österreichische und deutsche Zeitungen. Die Pressestimmen.

Nach den Nationalratswahlen am Sonntag sind noch nicht alle Stimmen ausgewertet. Beinahe eine Million stehen noch aus - und werden wohl die Mandate verschieben.

Die konservative ÖVP ist die Gewinnerin der Nationalratswahlen 2019 in Österreich. Der frühere und wohl auch künftige Kanzler Sebastian Kurz kann sich einen Bündnispartner aussuchen. Doch die anderen Parteien zieren sich.

Die ÖVP gewinnt die Wahl in Österreich 2019. Sebastian Kurz wird wieder Kanzler, auch die Grünen freuen sich über ihren Erfolg. Abgewatscht wurde die FPÖ.

Zwei Jahre nach ihrem Rauswurf aus dem Nationalrat sind die Grünen zurück. Und das mit einem Rekordergebnis.

Während die Partei von Ex-Kanzler Kurz mit gut 37 Prozent gestärkt aus dem Ibiza-Skandal hervor geht, erleiden die Rechtspopulisten herbe Verluste. Kurz bieten sich nun mehrere Koalitionsoptionen.

Sebastian Kurz wird der nächste Kanzler, die SPÖ verliert weiter Stimmen, kann sich jedoch voraussichtlich auf Platz zwei halten. Für eine der Nationalratsparteien reicht es nicht für einen Wiedereinzug.

Sebastian Kurz' ÖVP ist die große Wahlsiegerin am 29. September 2019. Zu verdanken hat sie das vor allem zwei Bevölkerungsgruppen.

Die Wahl in Österreich hat auch die Gemüter in den Sozialen Netzwerken erregt. Wir haben einige Schmankerl für Sie zusammengestellt.