Rudolf Hundstorfer startet mit einem Video ins Rennen um die Hofburg. Der SPÖ-Kandidat zeigt sich von seiner persönlichen Seite und zeichnet seinen Werdegang nach. Seine Botschaft: "Brücken bauen, bei Problemen einfach anpacken".

Irmgard Griss, Alexander Van der Bellen und Andreas Kohl haben es schon getan, jetzt zieht auch Rudolf Hundstorfer nach: der Präsidentschaftskandidat der SPÖ hat ein Portraitvideo veröffentlicht.

In dem Spot zeichnet Hundstorfer seinen Werdegang nach – er beschreibt seine Kindheit als Arbeitersohn in "einfachen Verhältnissen" und seinen sozialen Aufstieg. Er streift seine Funktionen als Gewerkschafter, in der Gemeindepolitik und schließlich als Minister.

Rudolf Hundstorfer: "Darum wird's mir immer gehen!"

© YouTube

"Alle an einen Tisch bringen und Streit schlichten hat mir in der Bawag-Krise sehr geholfen, denn nur so war es möglich ordentlich aufzuräumen", sagt Hundstorfer in dem Video.

Seine Botschaft an die Wähler: "Den Menschen zuhören, Brücken bauen, bei Problemen einfach anpacken - darum wird es mir immer gehen." (rs)

Ursula Stenzel soll für die FPÖ als Kandidatin ins Rennen um die Hofburg gehen. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.