Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer ‐ Steckbrief

Name Annegret Kramp-Karrenbauer
Beruf Politiker, CSU-Vorsitzende, Bundesministerin für Verteidigung
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Völklingen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Links www.kramp-karrenbauer.de

Annegret Kramp-Karrenbauer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer wurde 1962 in Völklingen geboren und wuchs mit fünf Geschwistern im südlichen Saarland, genauer Püttlingen, auf. Ihre politische Karriere hat sie laut eigener Aussage einigen glücklichen Zufällen zu verdanken: Vor dem Abitur wollte sie Hebamme werden. Nach dem Abitur Lehrerin. Doch die "Lehrerschwemme" hielt sie davon ab.

Kramp-Karrenbauer ist seit 1981 Mitglied der CDU. Von 1984 bis 1990 absolvierte sie ein Magister-Studium der Rechts- und Politikwissenschaft an den Universitäten in Saarbrücken und Trier. Im Unijournal erklärte sie 2014, was sie an der Politik fasziniert: "Etwas gestalten und Probleme lösen zu können in einem sehr komplexen Umfeld".

1998 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, von 2000 bis 2011 war sie Ministerin in der Regierung des Saarlandes, von 2011 bis 2018 war sie Ministerpräsidentin des Saarlandes und als erste Frau überhaupt Landesvorsitzende der CDU Saar. Im Februar 2018 wurde sie mit dem höchsten Ergebnis in der Geschichte der CDU – 98,87 Prozent - zur Generalsekretärin der Partei gewählt.

AKK, wie sie auch genannt wird, gilt als enge Vertraute von Angela Merkel. Nachdem diese im Oktober 2018 angekündigt hatte, nach 18 Jahren nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren, kündigte Kramp-Karrenbauer ihre Kandidatur an. Der Landesvorstand der CDU Saar nominierte sie ein paar Tage später einstimmig für den Bundesvorsitz beim Bundesparteitag, den sie seit Dezember 2018 innehat.

Kramp-Karrenbauer setzt sich für eine Frauenquote ein und unterstützt die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Eine Kontroverse löste sie 2015 aus, als sie sich in einem Interview mit der "Saarbrücker Zeitung" gegen die Homo-Ehe aussprach. Die könnte ihrer Meinung nach weitere "Forderungen" nach sich ziehen, "...etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen", so Kramp-Karrenbauer.

Kramp-Karrenbauer übernahm im Juli 2019 den Posten der Verteidigungsministerin, nachdem Ursula von der Leyen das Amt aufgab, um nach Brüssel zu gehen. Dort wurde von der Leyen vom EU-Parlament als neue EU-Kommissionschefin gewählt.

Privat ist sie seit 1984 mit dem Bergbauingenieur Helmut Karrenbauer verheiratet, mit dem sie auch drei Kinder hat.

Annegret Kramp-Karrenbauer ‐ alle News

Interview CDU-Vorsitz

Norbert Röttgen: Meine Suche nach einer Generalsekretärin ist beendet

von Denis Huber
Coronakrise

"Mir fehlt jedes Verständnis": Kramp-Karrenbauer kritisiert Berliner Bezirk

Militärischer Abschirmdienst

MAD-Präsident Christof Gramm wird abgelöst

Militär

Sicherheit im All: Kramp-Karrenbauer stellt Weltraumoperationszentrum in Dienst

Politik

Diskriminierung Homosexueller im Militär: Studie soll Vergangenheit aufarbeiten

Analyse Coronavirus

Großdemonstrationen in Berlin: Haben sich Polizei und Politik vorführen lassen?

von Marie Illner
Bundeswehr

Wie Waffen und Munition der Bundeswehr einfach verschwinden

von Arzu Dagci
AKK-Nachfolge

Haseloff sieht Laschet im Kampf um CDU-Vorsitz im Vorteil - wegen Coronakrise