Im vergangenen Jahr posierte Helene Fischer für die Januar-Ausgabe der "Vogue" für Star-Fotograf Peter Lindbergh. Doch der hatte nach eigenen Aussagen noch nie zuvor von dem Schlagerstar gehört.

Mehr aktuelle Promi-News gibt es hier

Helene Fischer füllt Stadien und hat Millionen Fans. In Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt sie zu den größten Schlagerstars. Und doch gibt es Menschen, die ihren Namen noch nie gehört haben. Zu ihnen zählt unter anderem der Promi-Fotograf Peter Lindbergh. Der Deutsche, der seit mehr als 40 Jahren in Paris lebt, hatte vor dem Shooting mit Fischer im vergangenen Jahr noch nie von der Sängerin gehört.

"Ich hatte keine Ahnung, wer Helene Fischer ist"

"Ich hatte keine Ahnung, wer Helene Fischer ist", gestand der Fotograf jetzt im Interview mit der "Bild". "Ich hatte den Namen noch nie gehört, das muss man natürlich auch mal sagen. Das ist schon ein Kunststück, wenn man hört, was für Stadien sie füllt."

Doch als der 74-Jährige die Schlagersängerin zum Shooting in Paris traf, war er mehr als verzaubert. "Ich hatte sie mir ein bisschen laut vorgestellt und dann kam eine ganz sensible Frau in den Raum, sehr fein. Ich war erstmal total verblüfft und habe gedacht: Das kann doch nicht wahr sein!"

Das ganze Team war begeistert

Die Bilder selbst, die in der Januar-Ausgabe der "Vogue" erschienen, zeigen eine bis dato so noch nie gesehene Helene: Ungeschminkt und ohne pompöse Kostüme ist die 34-Jährige auf den Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu sehen. (nas)  © spot on news