Bei der Familie von Britney Spears nehmen die Auseinandersetzungen scheinbar kein Ende. Nun steht der Vorwurf im Raum, dass ihr Vater Jamie gegen ihren Sohn Sean die Hand erhoben haben soll. Das behauptet zumindest Ex-Mann Kevin Federline.

Mehr Star-News finden Sie hier

Hat Britney Spears' Vater Jamie etwa die Hand gegen ihren Sohn Sean erhoben? Das behauptet zumindest ihr Ex-Mann Kevin Federline, wie unter anderem das US-Magazin "People" berichtet. Der Kindsvater soll bereits einen Anwalt eingeschaltet haben.

Britney Spears und ihr Vater: Es soll zu einer Auseinandersetzung gekommen sein

Federline und seinem Anwalt zufolge hat sich der Vorfall am 24. August zugetragen. Wie "People" berichtet, soll Britney Spears zusammen mit ihren Söhnen Sean und Jayden ihren Vater Jamie besucht haben.

Doch es soll zu Meinungsverschiedenheiten gekommen sein, behauptet zumindest der Anwalt. Diese sollen zu einer "physischen Auseinandersetzung" geführt haben, die von Jayden beobachtet wurde.

Er soll Sean "heftig geschüttelt" haben

Laut dem US-Portal "The Blast" soll Spears' Vater die Tür eingetreten und anschließend Sean "heftig geschüttelt" haben. Die Sängerin habe im Anschluss sofort das Haus verlassen. Der angebliche Angriff soll allerdings keine bleibenden Schäden hinterlassen haben. Den Kindern soll es gut gehen.

Kevin Federline und sein Anwalt sollen am nächsten Tag zur Polizei gegangen sein, um den Vorfall zu melden. Die Geschehnisse haben erneut eine Diskussion bezüglich des Sorgerechts für die beiden Kinder entfacht.

Laut "People" seien die Kinder zu 90 Prozent bei Federline und nur zehn Prozent der Zeit bei Britney Spears. Federlines Anwalt habe gegenüber dem Magazin erklärt, dass diese Regelung "seit fast einem Jahr" in Kraft sei. (amw)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Britney Spears blamiert sich mit Photoshop-Panne

Immer wieder werden Promis und Instagram-Influencer beim Foto-Schummeln erwischt. Diesmal hat es Britney Spears getroffen. Offenbar hat sie auf einem Foto per Photoshop nachgeholfen.