• Erst hat es das Set von "The Crown" erwischt.
  • Nun wurden auch bei "Lupin" Requisiten im Wert von mehr als 300.000 Dollar gestohlen.
  • Sind Netflix-Produktionen nun ein begehrtes Ziel von Dieben?

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Es scheint ein neues Geschäftsfeld von Dieben zu sein, Netflix-Produktionen auszurauben. Erst in der vergangenen Woche wurde in Lastwagen mit Requisiten der Serie "The Crown" eingebrochen. Jetzt hat es das Set von "Lupin" erwischt.

Dem "The Hollywood Reporter" bestätigte Netflix einen "Vorfall" am Set. Medienberichten zufolge brachen 20 vermummte Diebe am 25. Februar in das Set ein, schmissen mit Feuerwerkskörpern und stahlen Equipment im Wert von 330.000 Dollar (circa 298.000 Euro). Von Cast und Crew ist niemand verletzt worden, heißt es von Netflix.

Lesen Sie auch: Kritik an "The Crown": Eton College will angeblich nicht als Drehort dienen

Gibt es eine Verbindung zum "The Crown"-Raub?

Hauptdarsteller Omar Sy soll während des Überfalls am Set gewesen sein. Er verkörpert in der Serie den cleveren Meisterdieb Assane Diop.

Ob eine Verbindung zu dem Raub bei "The Crown" in Nord-England besteht, wird noch untersucht. Dort waren einen Tag zuvor Requisiten im Wert von 200.000 Dollar (circa 180.000 Euro) gestohlen worden. Dazu gehörten etwa die teure Nachbildung eines russischen Fabergé-Eies, Kandelaber, Schmuck, eine Standuhr und Silber.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Überfall auf Cathy Hummels: Influencerin berichtet von den Nachwirkungen des Überfalls

Überfall auf Cathy Hummels: Thailändischer TV-Sender zeigt ihre Verletzungen

Der Überfall auf Cathy Hummels in Thailand zieht weitere Kreise. Nun wurde der Vizechef der nationalen Polizei eingeschaltet, auch das thailändische Fernsehen berichtet über den Vorfall.