• Schock-Diagnose bei Mickie Krause: Der Sänger hat Blasenkrebs.
  • Dies wurde im Rahmen der TV-Show "Showtime of my life" festgestellt.
  • "Ich fühlte mich in dem Moment natürlich total hilflos", erklärt der "Schatzi schenk mir ein Foto!"-Interpret in einem Interview.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Partysänger Mickie Krause hat Blasenkrebs. Die Diagnose bekam der 51-Jährige im Rahmen der Dreharbeiten zur VOX-Show "Showtime of my life", mit der der Sender auf Krebsvorsorge aufmerksam machen will.

"Das Schlimmste im Leben ist ja Hilflosigkeit und ich fühlte mich in dem Moment natürlich total hilflos, weil ich überhaupt nicht mit dieser Diagnose gerechnet habe", sagt Krause im Interview mit RTL über den Moment, als er von dem "bösartigen Tumor in seinem Körper" erfahren hat. Das war zwei Tage vor der Aufzeichnung der großen Show, für die er und die anderen Teilnehmer eine Strip-Choreografie erarbeitet hatten. "Ich habe einfach gedacht: Aufgeben kann jetzt keine Option sein. Du musst halt ein bisschen Stärke zeigen", erinnert er sich weiter.

"Ich bin im Nachhinein sehr dankbar, dass ich diese Vorsorge gemacht habe. Denn wenn ich sie nicht gemacht hätte, wer weiß, was in einem halben Jahr mit mir passiert wäre", sagt der Mallorca-Star. Und er fügt hinzu: "Ich stelle mich dieser Geschichte, dieser traurigen Tatsache, dass ich nun mal Krebs habe, aber ich bin ein starker Mensch, ein starker Mann und ich komme da raus", macht er sich Mut.

So geht es Mickie Krause nach der Krebsdiagnose

Mickie Krause soll inzwischen "operiert" worden sein und "alles gut überstanden" haben, wie der Sender meldet.

"Showtime of my Life - Stars gegen Krebs" wird am 15. und 22. Februar ab 20:15 Uhr bei VOX (auch bei RTL+) ausgestrahlt. Mit der Show wollen die 16 teilnehmenden Stars auf die mitunter lebensrettende Vorsorgeuntersuchung von Brust-, Prostata- und Hodenkrebs aufmerksam machen. Die Promis strippen in der Sendung und wollen damit die Botschaft vermitteln: "Wenn wir uns vor einem Millionenpublikum ausziehen, schafft ihr das auch vor einem Arzt."

In der ersten Staffel im vergangenen Jahr rückte Moderator Jochen Schropp in den Fokus, nachdem bei seiner Prostata-Untersuchung etwas entdeckt worden war. "Der Arzt hat mir abseits der Kamera gesagt, dass ich Kalkablagerungen im Hoden habe. Das ist nichts Ungewöhnliches, aber es kann eine Vorstufe zum Hodenkrebs sein", erinnerte er sich in einem Interview mit spot on news. Der Arzt habe ihm zu einer weiteren Untersuchung geraten. "Bei der Blutuntersuchung gab es dann keine Anzeichen für Krebszellen oder einen Tumor. Trotzdem war das für mich ein Aufwachen und ein Denkzettel: Geh zur Vorsorge!", so Schropp.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Jochen Schropp zeigt erstmals seinen Freund: “Danke für deine bedingungslose Liebe“

Zur Erinnerung an den historischen Christopher-Street-Day am 28. Juni hat Jochen Schropp erstmals ein Foto von seinem Lebensgefährten und sich auf Instagram veröffentlicht. Der Moderator bedankt sich dabei für die bedingungslose Liebe des Manns an seiner Seite. (Teaserfoto: imago images/POP-EYE) © ProSiebenSat.1
Teaserbild: © imago images/Sven Simon/Malte Ossowski