Sieben schmerzhafte Stunden hat Mirja Du Mont für ihr neues Tattoo über sich ergehen lassen. Das Ergebnis: Ein riesengroßer schwarzer Rabe ziert nun ihren Rücken. Aber warum?

Mehr Entertainment-News lesen Sie hier

Mirja Du Mont hat es wieder getan! Für ihr neuestes und somit zehntes Kunstwerk hat sich das Model ganze sieben Stunden unter die Nadel gelegt. Dieses Mal ist es ein Rabe umgeben von Pfingstrosen, den sich die 42-Jährige auf ihrem Rücken unter die Haut hat stechen lassen.

Die Wahl des Motivs

"Ich liebe Tattoos", schreibt Du Mont zu einem Instagram-Bild, auf dem sie gerade die neue Körperkunst gestochen bekommt.

Über 500 Euro habe sie der Spaß gekostet. "Aber das ist es wert, es ist ja Kunst", sagt sie gegenüber der "Bild"-Zeitung und erklärt, was es mit dem Raben auch sich hat.

"Ich wollte schon immer ein Rücken-Tattoo haben", sagt sie. Der Rabe sei für sie ein Krafttier und hätte in klein einfach nicht gut ausgesehen.

Die 42-Jährige erklärt weiter: Der Vogel "steht für Neuanfang und Stärke. Die habe ich in den vergangenen sechs Monaten gebraucht."

Schwere Zeiten

Im April dieses Jahres erlitt Du Mont einen Hörsturz. Sie zog sich aus der Öffentlichkeit zurück, wurde behandelt und sogar operiert.

Mittlerweile geht es ihr wieder besser. (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Nach der Trennung: Das wurde aus den Liebes-Tattoos der Stars

Die Liebe geht, das Tattoo bleibt. Diese Promis wollten nicht ewig an die vergangenen Tage erinnert werden und ließen sich etwas Neues einfallen.