Was ist bloß aus dem "American Pie"-Star geworden? Tara Reid strahlt bei der "Valerian"-Premiere zwar bis über beide Ohren, doch das es ihr nicht gut geht, sieht man ihr trotzdem an.

Sie macht seit Jahren immer nur Schlagzeilen mit ihrem abgemagerten Körper. Und trotzdem ist man immer wieder schockiert und besorgt, wenn man Tara Reid (41) bei einem öffentlichen Auftritt zu Gesicht bekommt. Wie jetzt bei der "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"-Premiere in Los Angeles.

Abgemagert und alkoholisiert

Zwar strahlt die Blondine mit den Kameras um die Wetter, aber es ist nicht zu übersehen, dass Tara unfassbar abgemagert ist. Dünne Ärmchen, knochiger Rücken, verrutschte Silikonimplantate, ein aufgeblähter Bauch und ein offensichtliches Haarteil lassen Böses erahnen. Im Interview mit RTL wird zudem klar, dass die 41-Jährige scheinbar angetrunken ist. Sie lallt und ist kaum zu verstehen.

"Immer noch dieselbe"

Auf die Frage, wie es ihr ginge, antwortet sie grinsend : "Fantastisch! Keine Ahnung, was die Leute reden, ich bin immer noch dieselbe." Schaut man sich allerdings Bilder von 2012 auf der Premiere von "American Pie - Das Klassentreffen" an, wird schnell deutlich, dass Tara eben nicht mehr dieselbe ist.

California Girl adé

Von dem ehemaligen California-Girl, dass den Männern mit ihren süßen Rundungen den Kopf verdreht, ist nichts mehr übrig.

Die Frage ist nur: Warum hilft ihr keiner? Bekommt sie überhaupt keine Unterstützung von Familie und echten Freunden? Egal wie, ein Aufenthalt in einer Spezial-Klinik scheint das einzige zu sein, was Tara helfen könnte …




  © top.de