Lindsey Vonn wird offenbar doch nicht der Stargast von Richard Lugner beim Opernball. Mit einem Tweet gibt die Ex-Skifahrerin dem Baulöwen einen Korb.

Mehr Star-News finden Sie hier

Diese Absage kommt überraschend: Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn wird den Wiener Opernball doch nicht an der Seite des österreichischen Baulöwen Richard "Mörtel" Lugner besuchen. Das teilte die 35-Jährige am Freitagmorgen bei Twitter mit. Nur zwei Tage nach der Bekanntgabe ihrer Teilnahme.

Wiener Opernball 2020: Lugner spricht von "rechtlichen Problemen"

Gründe für den plötzlichen Rückzug nannte der einstige Ski-Star nicht. In ihrem kurzen Post heißt es lediglich:

"Wollte euch nur wissen lassen, dass ich nicht am Opernball teilnehmen werde. Vergangene Woche hatte ich eine unglaubliche Zeit in Österreich und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch."

Gastgeber Lugner wurde da schon ein wenig deutlicher. Der österreichischen "Kronen Zeitung" erklärte er: "Wir haben rechtliche Probleme - die müssen wir lösen." Bis zum 20. Februar haben die beiden dafür noch Zeit. Dann wird in der Wiener Staatsoper einmal mehr zur alljährlichen Tanzveranstaltung mit rund 5.000 Gästen aufgespielt.

An der Seite von "Mörtel"

Richard Lugner bringt seit 1992 prominente Ballbegleitungen zur Wiener Tanzveranstaltung mit. So schwebten etwa Sophia Loren (1995), Pamela Anderson (2003) und Elle Macpherson (2019) mehr oder weniger elegant über das Parkett. (cos/kms)  © spot on news

Bildergalerie starten

Wiener Opernball 2020: Das waren Richard Lugners Begleitungen

Elle Macpherson, Melanie Griffith, Paris Hilton: Die Liste an "Mörtels" Promi-Gästen ist lang. 2020 sollte es ein Ex-Skistar werden. Die überlegte es sich dann aber doch anders.