"Der Bachelor 2014" Christian Tews ist weiter auf der fieberhaften Suche nach seiner großen Liebe und prüft zu diesem Zweck die verbliebenen 13 Damen. Doch manche der einstmals willigen Anwärterinnen entwickeln ein Eigenleben und nehmen ihr Schicksal unerwartet wieder selbst in die Hand. Am Ende ist "Der Bachelor" nicht der Einzige, der eine Wahl getroffen hat: Gleich zwei Damen nehmen die Rose des Kavaliers nicht an.

Bei "Der Bachelor 2014" hat Christian Tews ab Mittwochabend die Qual der Wahl: Für welche der 22 Damen interessiert er sich, welche scheiden im Kampf um sein Herz vorzeitig aus?

Prolog

Das erste Tête-à-Tête der vergangenen Woche hat Spuren hinterlassen: das junge Fräulein Angelina findet sich nach ihrem Kuss vor lauter Eifersucht im Tal der Verzweiflung. Die übrigen zwölf Damen wissen mit der Angelegenheit nicht umzugehen und meiden ihre Rivalin. Die Atmosphäre in der herrschaftlichen Behausung ist denkbar schlecht – und das kann zuallerletzt "Der Bachelor" ändern.

1. Akt: die Offenbarung

Für den "Bachelor" posieren die Kandidatinnen knapp bekleidet.

Auftritt "Der Bachelor": Kavalier Christian Tews ist gewillt, eine weitere Expektantin in Augenschein zu nehmen. Zum neuerlichen Tête-à-Tête lädt er Daniela, mit der er sich zum Picknick in die Gesellschaft eines Flusspferdes begibt. Doch es liegt nicht Romantik, sondern Offenbarung in der Luft: das Mannequin nutzt die Zweisamkeit, um dem "Bachelor" von ihrem niederträchtigen Ex-Gemahl und ihrer früheren Brustkrebserkrankung zu rapportieren. Christian weiß ihre Aufrichtigkeit zu schätzen, doch angesichts dieser Schicksalsbeichte verstummt der Rosenkavalier zusehends.

Auch beim Strandausflug in größerer Runde will keine Leichtigkeit aufkommen. "Der Bachelor" sorgt sich um Anne, die sich in der Riege der liebestollen Weiber nicht so recht wohlfühlen will. Die eigentümlich erotische Ela wirft dem Edelmann unterdessen hinter vorgehaltener Hand Respektlosigkeit vor, und die scheinbar unscheinbare Susi entpuppt sich als geschickte Intrigantin. Unter dem Deckmäntelchen der Unschuld säht sie bei Christian Zweifel an ihren Nebenbuhlerinnen und verrät, dass Jessicas Busen aus chirurgischer Künstlerhand stammt.

2. Akt: die Wiederauferstehung der Iphigenie

Sogleich geht "Der Bachelor" dem anrüchigen Geheimnis der drallen Jessica auf den Grund und lädt sie und die gefallene Iphigenie Katja zum Rendezvous ein. Gemeinsam wird ausgelassen gelacht, geangelt und gebadet - bis Christian den staunenden Damen eröffnet, dass er die Nacht mit Katja verbringen wird. Während Jessica zu den übrigen Damen aufs Anwesen zurückkehren muss, macht es sich der Edelmann mit seiner Auserwählten vor dem lodernden Kaminfeuer gemütlich. Doch die Kleider bleiben am Leib. Das Einzige, was in dieser Nacht ausgetauscht wird, sind intensive Blicke - und dabei springt der Funke über: Katja gelingt es, in der Gunst des "Bachelors" aufzusteigen, nachdem sie in der Vorwoche durch ihre Sticheleien gegen Angelina so tief gesunken war.

Im fürstlichen Herrenhaus droht die Atmosphäre unterdessen zu kippen: Fräulein Angelina, die sich zuletzt als sichere Gespielin des "Bachelors" glaubte, verliert sich wegen Katja Aufstieg in einem Meer aus Tränen. Die restlichen Grazien spucken munter Gift, insbesondere Susi und Ela werfen sich Schimpf und Schande an die Schädel. Neid, Eifersucht und Missgunst haben die Herrschaft im Herrenhaus übernommen.

3. Akt: Die Auslese

Abgang "Der Bachelor": Nach anfänglicher Umnebelung wähnt sich Christian auf dem richtigen Weg und fällt seine Wahl recht schnell. Doch an diesem Abend ist "Der Bachelor" nicht der Einzige, der eine Entscheidung trifft: Helen und auch Anne nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und weisen die Avancen des Junggesellen zurück. Dass auch so manche Dame einen eigenen Willen hat, hatte der verblüffte "Bachelor" vor lauter anbiedernder Buhlerei offenbar vergessen. Er selbst verschmäht Nadesh und Nadja – ihm bleiben für die Suche nach der Einen folglich nur noch neun Damen zur Auswahl.

Epilog

Zwar bleibt das Theater um Liebe, Intrigen und Dramen in weiten Teilen vorhersehbar, dennoch gewinnt das RTL-Lustspiel um Junggeselle Christian an Spannung. Zum einen ist das der überraschenden Wendung des dritten Aktes geschuldet - nicht nur "Der Bachelor" war von Annes und Helens Zurückweisung verblüfft. Zum anderen wirkt sich die vorangeschrittene Auslese günstig aus. Erstmals bleiben die Damen im Gedächtnis, denn selbst die Verschmähten sind nun keine Unbekannten mehr.

Wie das Drama weitergeht, erfahren Sie am Mittwoch, den 12. Februar 2014, ab 20:15 Uhr auf RTL.