Eigentlich sollte der Zinn-Trödel auf dem Flohmarkt landen. Doch zum Glück war ein Verkäufer-Ehepaar so geistesgegenwärtig, die beiden Figuren zu Horst Lichter und seinen "Bares für Rares"-Experten zu bringen.

Mehr News zu "Bares für Rares" bekommen Sie hier

Oft präsentieren die Verkäufer bei "Bares für Rares" ihre Flohmarkt-Funde, in der Hoffnung, für kleines Geld einen heimlichen Schatz gefunden zu haben. In der Montagsausgabe der ZDF-Trödelshow hatte ein Ehepaar eher die Angst, dass ein anderer auf dem Flohmarkt irgendwann einmal ein gutes Geschäft machen könnte. Sie wollten nicht, dass ihr Reiter und das Schiff aus Zinn von ihren Erben "für 'n Appel und 'n Ei verscherbelt" werden.

Lesen Sie auch: Bares für Rares XXL: Händlerin zahlt Rekordsumme

"Bares für Rares": Ehepaar in kurzzeitiger Schockstarre

Was sich dann allerdings während der Expertise ergab, sprengte jede Vorstellung des Ehepaares - und sorgte sogar für eine kurzzeitige Schockstarre.

"Spektakulär", fand Colmar Schulte-Goltz. "Das beste Zinn, das ich je gesehen habe", lautete die Experten-Meinung. Das ließ auf mächtig viel Bares hoffen. Welchen unglaublichen Preis die Figuren schließlich erzielten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie starten

Zinn-Sensation bei "Bares für Rares"

Objekte aus Zinn sind bei "Bares für Rares" sonst eher ein Ladenhüter. Doch zwei Figuren, die ein Ehepaar am Montag in Horst Lichters Trödelshow brachte, versetzten erst den Experten und dann die Händler in Verzückung.

(tsch)