Statt Liebesglück herrscht diesmal Katerstimmung in der Kuppelshow "Bauer sucht Frau": Ein Kandidat schaut lieber aufs Handy als auf seine hübschen Mädels, ein anderer fühlt sich wohler, wenn er alleine Holz hackt. Anderswo werfen ein paar Bewerber schon frustriert das Handtuch.

Es fing alles so schön an: Der junge Bauer Thomas, dessen Dauergrinsen problemlos ein 16:9-Format von einem Ende zum anderen füllen kann, erklärte seine Hofdame Nicole flugs zur "Traumfrau". Die ansehnliche junge Dame ist nämlich so wie er Audi-Fan. Was will man mehr für eine zukunftsträchtige Beziehung?

Mittlerweile ist die Begeisterung jedoch abgeflaut. Thomas sitzt am Badesee, seine Mädels Nicole und Anika links und rechts von ihm – beide äußerst pupillenfreundlich im knappen schwarzen Bikini. Doch das hilft ihnen nicht: Das Trio sitzt stumm herum – und Thomas achtet mehr auf sein Handy als auf die Grazien neben ihm.

Allerdings spielt der Bursche nicht etwa Pokémon Go oder taucht in die spannenden Feinheiten des österreichischen Steuerrechts ein. Nein! Er chattet mit Alex, seiner Lieblingsbewerberin – die hatte zur Hofwoche leider keine Zeit, kam aber zu Beginn der Staffel kurz vorbei, um mit Thomas die Telefonnummern zu tauschen. Und ewig lockt die Ferne ...

Der unlustige Holzhackerbua

Auch bei Sigi und seinen beiden Hübschen herrscht Frust. Die Damen fühlen sich von ihm ein wenig alleingelassen: Sigi, dessen Sprechrhythmus und -melodie gerne an ein altes Maschinengewehr erinnern, hackt lieber Holz oder wäscht den Traktor, als sich um seine Kandidatinnen zu kümmern.

Siggi, Corina, Bauer sucht Frau, ATV
Siggi und Corina sprechen sich aus - und sind sogar der gleichen Meinung!

So sitzen die zwei traurig am Pool und klagen sich gegenseitig ihr Leid, während Sigi irgendwo hinter dem Haus die Axt schwingt – ganz leidenschaftslos, versteht sich.

Corina und Steffi finden, dass mehr von Sigi kommen sollte - und denken, er sei vielleicht der Meinung, dass sich nur die Damen bemühen müssten. Sigi erklärt, dass die Damen mehr auf ihn zugehen müssten, und findet, sie sollten sich mehr um ihn bemühen. Schön eigentlich, wenn Aussagen von Beteiligten so ein stimmiges Bild zeichnen.

Raus aus dem Hühnerstall

Karin und Cornell, ATV, Bauer sucht Frau
Karin und Cornell versuchen es im Heu, aber so richtig warm werden sie nicht miteinander.

Cornell ist kein Holzhackertyp, weshalb auch er aufgibt und lieber seinen Mitstreiter Michael die Axt im Walde spielen lässt. In der vergangenen Folge bemühten sich beide noch mit ausgelassenen Albernheiten um das Herz von Kutscherin Karin, aber nachdem Cornell von seinem Gegner in den Hühnerstall gesperrt wurde, hat er wohl seinen Platz in der Hackordnung akzeptiert.

So weckt der Geschmähte also am nächsten Morgen Karin auf, um seinen Abschied zu verkünden. Karin – die übrigens mit Ansteckmikro aufwacht und hoffentlich nachts nicht geschnarcht hat – ist vollauf einverstanden. Vielleicht braucht sie den Hühnerstall ja auch wieder für die Tiere.

Und auch bei Bauer Peter wirft eine Kandidatin die Flinte ins Korn: Der flippigen Nikki wird einfach zu wenig Action am Hof geboten, weshalb sie das Feld räumt. Wir wissen genau, wie es ihr geht.

Alles zu "Bauer sucht Frau" auf ATV

"Bauer sucht Frau" sehen Sie immer mittwochs um 20:15 Uhr auf ATV.