Elton nährt die Hoffnung auf eine Rückkehr von Stefan Raab auf den Fernsehschirm. Der vielseitige Entertainer ist seit 2015 aus dem Rampenlicht verschwunden. Zuvor hatte er dem sogenannten "Show-Praktikanten" Elton geholfen, sich im Unterhaltungsgeschäft zu etablieren.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Moderator Elton (47) vermisst seinen alten Lehrmeister Stefan Raab (52) vor der Kamera. "Natürlich fehlt der", sagte er am Donnerstagabend am Rande der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Düsseldorf.

Raab trete ja noch hinter der Kamera auf - aber seine "Art von Humor und Direktheit" auf dem Bildschirm, die vermisse er. Ganz aussichtslos betrachtet Elton die Lage allerdings nicht: "Wer weiß, ob in fünf Jahren oder zu seinem 60. Geburtstag? Vielleicht kommt er noch mal ins Fernsehen." Und vielleicht mache er bald ja auch "eine kleinere Tour durch große Städte", meinte Elton.

Raab tritt inzwischen vor kleinerem Publikum auf

Raab, der Elton einst als seinen "Show-Praktikant" groß gemacht hatte, hat sich Ende 2015 vom Bildschirm zurückgezogen. Zuletzt trat er mit einer Live-Show in Köln auf, die aber nicht im Fernsehen übertragen wurde. (dpa/hau)

Bildergalerie starten

"Schlag den Star": Das Duell Mann gegen Frau geht an Eko Fresh

In der langen und bewegten Geschichte von "Schlag den Star" traten am Samstag zum ersten Mal ein Mann und eine Frau gegeneinander an. Eko Fresh und Sarah Lombardi lieferten sich in ihrer Heimat Köln ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Rapper bekam am Ende die 100.000 Euro. Für Moderator Elton war Sarah aber "die Gewinnerin der Herzen".
Teaserbild: © Tobias Hase/dpa