Serien-Fans dieser Welt warten sehnsüchtig auf die achte Staffel von "Game of Thrones". Nun hat HBO-Programmchef Casey Bloys verraten, wann die finalen Folgen anlaufen werden. Dazu spricht er über viele neue Details aus dem geplanten Spin-off.

Game of Thrones: Alles zur Kultserie

Die Hit-Serie "Game of Thrones" wird nächstes Jahr zu Ende gehen, so viel ist bekannt. Bisher wurde allerdings keine genaue Angabe gemacht, wann die sechs finalen Folgen der achten Staffel ausgestrahlt werden.

HBO-Programmchef Casey Bloys hat nun während der Pressetour für die "Television Critics Association" erklärt, dass die Staffel in der ersten Hälfte von 2019 veröffentlicht wird.

"Es ist ziemlich großartig"

Ein konkretes Startdatum nannte er jedoch nicht. Fans können trotzdem aufatmen: Das heißt, dass das Warten noch vor Sommer 2019 beendet ist.

Weitere Details zu den finalen Folgen wollte Bloys nicht preisgeben. Er versprach lediglich: "Es ist ziemlich großartig!"

Während der HBO- Programmchef in Bezug auf "Game of Thrones" verschwiegen war, gab er in Bezug auf die geplante Spin-off-Serie neue Details bekannt.

Kein "Game of Thrones 2.0"

Sie spiele 8.000 Jahre vor den Ereignissen in "Game of Thrones". Durch diesen großen Zeitunterschied fühle es sich an wie eine völlig neue Geschichte und eine andere Welt. Die bekannten Königreiche existieren noch nicht.

Casey Bloys erklärte: "Wir versuchen nicht, 'Game of Thrones 2.0' zu erschaffen". Niemand wolle das kopieren, was David Benioff und Dan Weiss - die Showrunner von "Game of Thrones" - erschaffen haben.

Zwar seien im Spin-off viele Dynamiken vorhanden, die mit der Originalserie zusammenhängen, dennoch unterscheide es sich deutlich durch das Setting, die neue Zeitperiode und die Figuren.

"Viele sehr komplizierte Hauptrollen"

Das Drehbuch für die Spin-off-Serie stammt von Jane Goldman ("Kick-Ass"), in Zusammenarbeit mit "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin.

"Es gibt starke weibliche Charaktere", so Bloys weiter. Doch er stellte auch klar, dass es sich um einen Ensemble-Cast, mit Männern und Frauen, handele: "Es gibt viele sehr komplizierte Hauptrollen."

Die Story spielt Gerüchten zufolge zu der Zeit, als die Menschen von Westeros zum ersten Mal mit den gefürchteten Weißen Wanderern gekämpft haben.

Derzeit werde nach einem Regisseur und einem Casting-Chef gesucht. Bloys hoffe, dass die Dreharbeiten noch 2019 beginnen können.

Pläne für weitere Spin-offs gebe es bisher nicht.

(cam)  © spot on news