Oana Nechiti war dieses Jahr zum ersten Mal seit sechs Staffeln nicht als Profitänzerin bei "Let's Dance" zu sehen. Doch jetzt kehrt sie zur Tanzshow zurück – allerdings nicht als Teilnehmerin, sondern als Jurorin.

Weitere Star-News finden Sie hier

Bei "Let's Dance" gibt es eine faustdicke Überraschung! Wie der Sender RTL bekannt gab, wird Oana Nechiti zurückkehren. Allerdings nicht als Tänzerin, sondern als Jurymitglied - und auch nicht in der eigentlichen TV-Show. In der anstehenden Live-Tournee wird sie Motsi Mabuse bei zwei Terminen ersetzen.

Terminüberschneidung macht es möglich

Bei zwei Vorstellungen wird die 31-Jährige gemeinsam mit Jorge González und Joachim Llambi am Rande der Bühne das Urteil über die dargebotenen Tänze fällen. Der Grund: eine Terminüberschneidung bei Motsi Mabuse.

Denn Mabuse sitzt ab dem 22. September auch in der Jury von "Strictly Come Dancing", der britischen Version von "Let's Dance", die von der BBC live produziert und ausgestrahlt wird. Die "Let's Dance"-Tournee beginnt allerdings bereits am 8. November in Riesa und endet am 29. November in München.

Deshalb musste ein Ersatz für Motsi Mabuse gefunden werden, was Profitänzerin Oana Nechiti ins Spiel brachte: Sie wird am 9. und 16. November den frei gewordenen Stuhl am Jurypult besetzen.

Vom Tanzparkett zum Jury-Pult

"Ich freue mich wieder bei der 'Let’s Dance'-Familie zu sein. Es ist sehr aufregend, die Show von der anderen Seite aus betrachten zu können", berichtet Nechiti in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Von 2013 bis 2018 trat sie insgesamt sechsmal als Profi-Tänzerin in der TV-Show an. Aber auch im Christmas-Special im Jahr 2013 war sie mit von der Partie. 2018 hatte Nechiti ihren Abschied aus der TV-Show bekannt gegeben. (amw)  © spot on news

Motsi Mabuse plaudert “Let’s Dance”-Geheim-Favoriten aus!

"Let's Dance" steuert gerade aufs große Finale zu. Im Interview mit Promiflash verriet Jurorin Motsi Mabuse jetzt, wen sie sich heimlich auf dem Siegertreppchen wünscht.