• "Eigentlich darf Comedy alles", sagt Enissa Amani, "wenn du die Message intelligent verpackst".
  • Zu Gast in Jan Böhmermanns Kochshow "Böhmi brutzelt" (ZDFneo) kredenzt die Comedienne Pflaumen-Hähnchen und persischen Reis.
  • Zudem gibt sie bekannt, dass sie entschlossen sei, ihre Haftstrafe anzutreten.

Mehr News zu TV-Shows finden Sie hier

Sie kocht gerne ("mindestens zwei- bis dreimal im Monat"), lässt sich, was Gewürze und Aromen betrifft, von ihren persischen Wurzeln inspirieren und teilt heftig aus, sobald sie Ungerechtigkeit wittert: Schlagzeilen machte Enissa Amani nicht nur mit ihrem Comedy-Programm "The German Girl", das sie bis auf die Bühne des legendären "Comedy Cellar"-Clubs in New York führte, sondern auch mit dem Rechtsstreit über Äußerungen eines AfD-Abgeordneten. Diese konterte sie mit Beleidigungen. "Musste ich direkt und nicht bullshittig outcallen. Mehrfach und zwei Jahre lang", berichtet Amani als Gast in einer neuen Ausgabe der ZDFneo-Kochshow "Böhmi brutzelt".

"Ich habe auch Erfahrungen mit Beleidigungen", spielt Gastgeber Jan Böhmermann auf seine "Schmähgedicht"-Affäre (2016) mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan an. "Ich bin grundsätzlich auf deiner Seite". Dennoch habe der beleidigte Politiker doch auch Gefühle. "Deshalb finde ich es auch richtig gut, dass ich für die schlimmen Wörter Strafe zahlen muss", räumt Amani ein. "Ach, du hast gezahlt?", fragt der Gastgeber. "Nein! Ich werde nicht zahlen, aus Protest." Denn ihr Widersacher sei seinerseits trotz Anzeigen Dritter straffrei ausgegangen. Nun droht eine Haftstrafe: "Die kann die Staatsanwaltschaft in Bayern einfordern, sobald sie der Meinung ist, dass die Gefängnisse frei sind und Luft dafür ist."

Enissa Amani : Zur Nasen-OP in den Iran

Böhmi brutzelt, Jan Böhmermann, Kochshow, ZDF, ZDFneo, Mediathek, Enissa Amani
Enissa Amini zahlt aus Protest eine gegen sie verhängte Geldstrafe nicht, wie sie gegenüber Jan Böhmermann bei "Böhmi brutzelt" erläuterte.

Auf dieses Szenario einen Rote-Bete-Saft mit Wassermelone und Minze! Denn bei "Böhmi" wird ja vorrangig "gebrutzelt". Vorläufig ganz frei, präsentiert die Influencerin hier ein Rezept ihrer Familie, die in puncto Repression eine bewegte (Flucht-)Geschichte hat. Inspiriert von ihren Großeltern, die sie nie kennengelernt hat, kocht Amani "Tahdig" (persischen Reis) mit in Pflaumen und Kurkuma gedünstetem Hähnchen ("Ich hatte schon vegane Anläufe, scheitere aber an Dingen wie Fish & Chips").

Damit alles wie in ihrer eigenen, angeblich "chaotischen" Küche läuft, hat Amani ihren eigenen Reiskocher mitgebracht, in dem mit Berberitzen gewürzter Reis mit Kruste entsteht. Im Iran war die als Baby mit ihrer Familie nach Deutschland gekommene Amani zwar nur zweimal ("Einmal zur Nasen-OP, das zweite Mal, damit die Familie nicht denkt, dass es nur deswegen war"), aber die Geschmackswelt hat sie geprägt: "Früher wollte ich unbedingt dazugehören und zu Hause, wie alle anderen, deutsches Abendbrot essen - hat mein Vater auch gemacht -, aber danach direkt Reis." Wie sie beim Zwiebelschneiden schniefend erzählt, sei ihre Nase seit dem Eingriff "immer ein wenig nass - wie bei so 'ner Katze".

"Außerhalb Deutschlands bin ich einfach nur die Deutsche"

Da ist es gut, gesunde Drinks (darunter ein Karottensaft mit Rauchtee-Aroma) zur Hand zu haben, oder auch norddeutsche Delikatessen: Böhmermann, ebenfalls ein durch die Fleischeslust verhinderter Veganer, kocht Labskaus mit Corned Beef aus der Dose ("mein Superfood!"). Bleibt zu hoffen, dass Amani so gestärkt ihre internationale Tour als "German Girl" fortsetzen kann, denn: "Außerhalb Deutschlands bin ich einfach nur die Deutsche."

In der ZDF-Mediathek steht die Folge "Böhmi brutzelt mit Enissa Amani" ab sofort in der Mediathek bereit. Zu Gast in einer Woche ist die "Aspekte"-Moderatorin Salwa Houmsi. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau