• Netflix, Amazon, Sky Ticket und Co.: Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche.
  • Darunter: eine Bestseller-Adaption von Apple TV+ und eine kurzweilige Netflix-Comedy mit Rebel Wilson.
  • Streaming-Nachschub: Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streamingdienste ihrem Ruf regelmäßig alle Ehre. Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

"Die Schlange von Essex", Apple TV+

London, Ende des 19. Jahrhunderts: Als Cora Seaborne (Claire Danes) in der Zeitung von einem ominösen Schlangenmonster liest, welches in der Grafschaft Essex sein Unwesen treiben soll, fackelt die begeisterte Fossiliensammlerin nicht lange. Gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn und ihrer Vertrauten Martha (Hayley Squires) zieht die Witwe in die Küstengemeinde Aldwinter, um sich dort auf die Suche nach dem Ungeheuer zu machen. Anschluss findet sie ausgerechnet beim verheirateten Dorfvikar William (Tom Hiddleston), der von Coras wissenschaftlicher Herangehensweise rein gar nichts zu halten scheint.

Mit Eigenproduktionen wie "Ted Lasso", "The Morning Show" oder "Pachinko" gelang es Apple TV+ bislang immer wieder aufs Neue, die Kritiker zu begeistern. Nun steht der nächste potenzielle Serienerfolg in den Startlöchern: "Die Schlange von Essex" beruht auf dem gleichnamigen Bestseller der britischen Autorin Sarah Perry und ist mit Claire Danes ("Homeland") und Tom Hiddleston ("Loki") in den Hauptrollen hochkarätig besetzt. Abrufbar ist die sechsteilige Miniserie ab 13. Mai.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Starzplay, Streaming, Filme, Serien
Cora (Claire Danes) stellt mithilfe des Dorfvikars (Tom Hiddleston) Nachforschungen über eine mythische Schlange an.

"Senior Year", Netflix

Als Kapitänin des Cheerleading-Teams steht Stephanie (Angourie Rice) in der Nahrungskette ihrer Highschool ganz oben. Ein Sturz beim Training setzt ihrer Popularität jedoch ein abruptes Ende - denn die Schülerin fällt ins Koma. Als sie 20 Jahre später wieder erwacht, hat die mittlerweile 37-jährige Stephanie (nun gespielt von Rebel Wilson) nur ein Ziel vor Augen: Sie will Abschlussballkönigin werden. Doch die Welt hat sich weitergedreht, und so muss Stephanie bei ihrer Rückkehr entsetzt feststellen, dass an ihrer Schule nichts mehr so ist wie im Jahr 2002.

Hüftjeans, Arschgeweihe und viele, viele Eminem-Songs: "Senior Year" nimmt Streamingfans mit auf eine Zeitreise in die 2000er. Neben "Pitch Perfect"-Star Rebel Wilson sind ab 13. Mai auch Alicia Silverstone ("Clueless") und Justin Hartley ("This Is Us") in der charmanten Netflix-Komödie zu sehen.

Auch spannend: Nach Disney-Serie: Pamela Anderson will in Netflix-Doku "wahre Geschichte" erzählen

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Starzplay, Streaming, Filme, Serien
Stephanie (Rebel Wilson) träumt auch nach 20 Jahren im Koma davon, das beliebteste "Mädchen" der Schule zu sein.

"Tschugger", Sky Ticket

Schnauzbart, dicke Sonnenbrille, die Zigarette lässig im Mundwinkel: Auf den ersten Blick scheint es sich bei Bax (David Constantin) um einen coolen Cop aus einer US-Serie zu handeln. Doch von seinen knallharten Vorbildern ist der Schweizer Kantonspolizist weit entfernt. Stattdessen geht er seinen Kolleginnen und Kollegen mit vermeintlich witzigen Sprüchen auf die Nerven, ermittelt unerlaubterweise ständig auf eigene Faust und stiftet dabei jede Menge Chaos.

Mit "Kottan ermittelt" lieferte der ORF eine herrlich schwarzhumorige Persiflage auf amerikanische Krimiserien. Nun zieht die Schweiz nach: "Tschugger" setzt auf Ironie, Sarkasmus und die ländlichen Eigenheiten des drittgrößten Schweizer Kantons Wallis. Zu sehen gibt es die fünfteilige erste Staffel der Sky-Eigenproduktion ab 12. Mai bei Sky Ticket.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Starzplay, Streaming, Filme, Serien
Mit seiner exzentrischen Art raubt Bax (David Constantin) seinen Kolleginnen und Kollegen den letzten Nerv.

"The Pentaverate", Netflix

Der kanadische Journalist Ken Scarborough (Mike Myers) scheint einer ominösen Verschwörung auf der Spur zu sein. Bereits seit Hunderten von Jahren soll ein fünfköpfiger Geheimbund, das "Pentaverat", heimlich das Weltgeschehen beeinflussen. Scarborough will die dunklen Machenschaften der vermeintlich wohlwollenden Schattenorganisation aufdecken - und wird dabei selbst tief in den Sog der mysteriösen Strippenzieher gezogen.

Filme wie "Austin Powers" und "Wayne's World" machten Mike Myers zur Legende. Nun lässt der Kultdarsteller erneut die Herzen von Comedyfans höher schlagen. Über sechs Folgen hinweg zeigt Myers sein Können als Serienschöpfer, Drehbuchautor und Hauptdarsteller der ulkigen Netflix-Produktion "The Pentaverate". Mit von der Partie sind auch Stars wie Ken Jeong ("Hangover"), Jennifer Saunders ("Shrek 2") und Jeremy Irons ("Justice League"). Die Serie startet am 5. Mai.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Starzplay, Streaming, Filme, Serien
Ken Scarborough (Mike Myers) will die Machenschaften einer Geheimorganisation aufdecken.

"The Wilds": Staffel 2, Amazon Prime Video

In der ersten Staffel von "The Wilds" landete eine bunt zusammengewürfelte Gruppe junger Frauen nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel. Schon bald gerieten die Teenager aneinander - und stellten entsetzt fest, dass sie nicht zufällig fernab der Zivilisation gestrandet waren. In den neuen Folgen des Mystery-Abenteuers entdecken die Mädchen um Leah (Sarah Pidgeon) nun, dass auch eine männliche Versuchsgruppe an dem unfreiwilligen Sozialexperiment teilnehmen muss.

Mit "The Wilds" trat Serienschöpferin Sarah Streicher ("Marvel's Daredevil") in große Fußstapfen - immerhin liegen die Parallelen zum Kult-Hit "Lost" auf der Hand. Nichtsdestotrotz heimste die zehnteilige erste Staffel der Amazonserie dem Streamingdienst viel Lob ein. Ob es den Gefangenen in den neuen Episoden gelingen wird, sich zu befreien, und ob Gretchen (Rachel Griffiths) endlich zur Verantwortung gezogen wird, zeigt Amazon Prime Video ab 6. Mai. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Starzplay, Streaming, Filme, Serien
Leah (Sarah Pidgeon) wird nach wie vor auf einer Insel festgehalten.
Teaserbild: © Apple TV+