Ralph Lauren

Ralph Lauren ‐ Steckbrief

Name Ralph Lauren
Bürgerlicher Name Ralph Lifshitz
Beruf Designer, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Bronx, New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 168 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe blau

Ralph Lauren ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der US-amerikanische Modedesigner Ralph Lauren prägte den modernen Polo-Chic. Trotz seiner Herkunft aus einfachsten Verhältnissen füllt er einen beeindruckenden Steckbrief.

Ralph Lifshitz, so der bürgerliche Name von Ralph Lauren, kam 1939 als Sohn jüdischer Immigranten aus Weißrussland im New Yorker Stadtteil Bronx zur Welt. Während seiner Highschool-Zeit verdiente er sein erstes Geld durch den Vertrieb von Krawatten an seine Mitschüler. Anschließend investierte er den Verdienst in teure Anzüge.

Im Alter von 16 Jahren entschloss er sich gemeinsam mit seinen Brüdern Lenny und Terry, den Namen zu wechseln. Später wurde ihm nachgesagt, dass er durch den Nachnamen "Lauren" seine jüdische Herkunft zu verschleiern versuchte, was der Designer allerdings bis heute bestreitet. Stattdessen sollen andauernde Hänseleien - sein echter Nachname klang nach den Worten "Life" und "Shit" - der ausschlaggebende Grund gewesen sein. Nach der Schule studierte Lauren Wirtschaftswissenschaften am Baruch College in New York, wo er aufgrund mangelnder Leistungen nach zwei Jahren exmatrikuliert wurde.

Anfang der 1960er Jahre diente er beim Militär. Eine Ausbildung als Modedesigner durchlief er dagegen nie, was angesichts seines späteren Erfolgs erstaunlich ist. Nach der Armeezeit war er für den New Yorker Herrenausstatter Brooks Brothers als Verkäufer tätig. Mithilfe eines Kredits des Modehändlers Norman Hilton in Höhe von 50.000 US-Dollar entwarf er 1967 eine eigene Krawattenkollektion unter dem Brooks-Brothers-Label Polo. Ralph Lauren erwarb die Rechte an der Marke seines Arbeitgebers und entwarf fortan neben Krawatten eine komplette Herrenkollektion.

Seine Designs fanden in der Fachwelt Zuspruch: Unter anderem gewann Lauren 1970 den Coty Award, woraufhin er auch eine Damenkollektion lancierte. Zwei Jahre später sollte er die Bekleidung für den Film "The Great Gatsby" gestalten. Gleichzeitig brachte Ralph Lauren das erste Poloshirt mit dem berühmten Polospieler-Emblem auf den Markt - jenes Kleidungsstück, das heute mehr als alles andere für das Modeimperium des Self-Made-Milliardärs steht.

1971 eröffnete Lauren sein erstes Geschäft in Beverly Hills - inzwischen sind es weltweit fast 140 Läden und über 1.300 Boutiquen. 1995 wagte der Designer etwas Neues: Er wurde mit seinen Kollektionen jetzt auch Teil des Denim- und Frauenkleidungs-Marktes - ein großer Erfolg. 1997 ging sein Unternehmen unter dem Namen Polo Ralph Lauren Corporation an die New Yorker Börse.

Bis heute kreiert der Designer nicht nur Mode: Teil des Ralph-Lauren-Imperiums sind auch Restaurants, Möbel und Lifestyle-Produkte. 2018 feierte Ralph Lauren das 50. Jubiläum seiner Firma. Noch länger ist er mit seiner Frau Ricky verheiratet: Das Paar gab sich 1964 das Jawort und hat drei gemeinsame Kinder.

Ralph Lauren ‐ alle News

USA

Biden und Harris bei der Vereidigung: Statement nicht nur in modischer Hinsicht

Politik

SPÖ Wien erntet mit Kampagne #goodweibs Kritik