Julian Reichelt

Julian Reichelt ‐ Steckbrief

Name Julian Reichelt
Beruf Journalist, Vlogger
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe grün
Links YouTube-Seite von Julian Reichelt
Instagram-Account von Julian Reichelt

Julian Reichelt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Journalist Julian Reichelt wurde am 15. Juni 1980 in Hamburg geboren. Er war von 2017 bis 2021 Chefredakteur der "Bild"-Zeitung.

Julian Reichelt wuchs mit einer jüngeren Schwester in einem Journalisten-Haushalt in Hamburg Othmarschen auf. Sein Vater Hans-Heinrich Reichelt war unter anderem stellvertretender Redaktionsleiter der Berliner Redaktion von "Bild". Seine Mutter Karin Reichelt war freie Journalistin für medizinische Themen, vor allem Homöopathie. Die Eltern gründeten später einen medizinischen Fachverlag.

Nach dem Abitur besuchte Julian Reichelt die Axel-Springer-Akademie, begann anschließend als Kriegs-Reporter für "Bild" und berichtete unter anderem aus Afghanistan und dem Irak. 2007 wurde er mit 27 Jahren zum Chefreporter befördert. Mit 34 Jahren wurde er zum Chefredakteur von "Bild.de". 2018 übernahm er nach dem Ausscheiden von "Bild"-Chefredakteurin Tanit Koch die redaktionelle Verantwortung für den gesamten Auftritt von "Bild". Die Zeitung verlor in Folge massiv an Auflage und sank von durchschnittlich 1,57 Millionen im 1. Quartal 2018 auf 1,24 Millionen Exemplare im 1. Quartal 2021.

2020 erschien eine siebenteiligen Dokumentarfilm Serie "BILD.Macht.Deutschland?" auf Amazon Prime. Nachdem mehrfach Vorwürfe des Machtmissbrauchs gegen Reichelt bekannt wurden, und unter anderem auch die "New York Times" darüber berichtete, wurde Julian Reichelt 2021 entlassen.

Nachdem sich Reichelt nach seiner Entlassung vor allem bei Instagram und Twitter mit Meinungs-Videos austobte, veröffentlichte er Ende 2022 einen eigenen YouTube-Kanal mit dem Titel "Achtung, Reichelt!". Er übernahm dabei die Follower des früheren YouTube-Kanals und Fan-Accounts "Reichelt Ultras".

Julian Reichelt selbst beschreibt sein Format als "Meinungs-Show" und bezeichnet es in der Berichterstattung als "furchtlos und respektlos". Der Kanal wurde von unterschiedlichen Medien-Experten als rechtspopulistisch bezeichnet.

Reichelt betreibt den Kanal mit seiner Berliner Firma "Rome Medien GmbH" und ist Untermieter einer von IT-Milliardär Frank Gotthardt gegründeten Firma.

Reichelt hat 2016 geheiratet. Er hält sein Privatleben streng unter Verschluss.

Julian Reichelt ‐ alle News

Journalismus

Streit über kritischen Tweet: Karlsruhe gibt Journalist Reichelt Recht

Interview Politik

Antonio Rüdiger zeigte diese Geste: Was der Tauhid-Finger bedeutet

von Christian Stüwe
Fußballer wehrt sich

Islamismus-Vorwürfe: DFB-Star Antonio Rüdiger erklärt umstrittene Fingergeste

Nationalmannschaft

Rüdiger und DFB zeigen Ex-"Bild"-Chef Julian Reichelt an

Süddeutsche Zeitung

Rechtspopulistisches Portal beauftragte Plagiatsprüfung bei SZ

TV

Jan Böhmermann: Sieg vor Gericht gegen Ex-"Bild"-Chef Julian Reichelt

von Patricia Kämpf
Kolumne WM 2023

Julian Reichelt liegt falsch: Hype um die Frauen-Nationalmannschaft ist groß

von Pit Gottschalk
Video Medien

"Axel Springer" verklagt Julian Reichelt und will Millionen-Abfindung zurück

Wirtschaft

Axel Springer wechselt komplette "Bild"-Chefredaktion aus

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Reichelt & Schön: Was hat Euch Ploß so ruiniert?

von Marie von den Benken
Skandal-Interview

Gloria von Thurn und Taxis hetzt gegen Homosexualität und kassiert Kritik

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Es gibt Preis, Baby: Cancel-Culture-Skandal um Paul Ronzheimer?  

von Marie von den Benken
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Kai Diekmanns Reh-Augen, Ulrike Guérots Plagiats-Olympiade und ich

von Marie von den Benken
TV-Auftritt

Ex-"Bild"-Chef Reichelt kündigt Comeback mit "neuer Plattform" an

Kritik TV

"TV total" kehrt zu seinen Wurzeln zurück – doch der Start ist eher durchwachsen

von Christian Vock
"Bild"-Skandal

Ippen veröffentlicht Reichelt-Recherchen nicht mehr

Kolumne Wochenrückblick

Mathias Döpfner und der Schimpfdurchbruch beim Axel Schwurbler Verlag

von Marie von den Benken
Aus nach schweren Vorwürfen

Springer-Verlag entbindet "Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt von Aufgaben

Politische Talkshows

"Trump-Hintern" und der übliche Wahnsinn: Maischberger rätselt über die Kongresswahlen

von Christian Bartlau