Twitter

Nur Gerd Müller, Jupp Heynckes und Klaus Fischer haben in der Bundesliga häufiger ins Tor getroffen als Manfred Burgsmüller. Mit nur 69 Jahren ist die Torjäger-Legende gestorben. Die Todesursache liegt noch im Dunkeln.

Diese Nachricht bewegt, besonders die Formel 1. Der Tod von Niki Lauda hat große Trauer in der Motorsport-Königsklasse ausgelöst.

Herzogin Kate ist ein Outdoor-Fan. Die Frau von Prinz William rät Familien dazu, viel Zeit im Freien mit ihrem Nachwuchs zu verbringen.

US-Präsident Donald Trump hat dem Iran in deutlichen Worten gedroht. "Wenn der Iran kämpfen will, wird das das offizielle Ende des Iran sein.

Promi-Sternchen Kim Kardashian (38) nennt ihr neugeborenes Baby Psalm West. Das gab sie am Freitag auf Instagram und Twitter bekannt.

Social-Media-Star "Grumpy Cat" ist im Alter von sieben Jahren gestorben. Die Katze mit dem grimmigen Blick konnte sich nach einer Krankheut nicht mehr erholen.

Der US-Bundesstaat Alabama hat ein strenges Gesetz zu Abtreibungen verabschiedet. Unter dem Hashtag #youknowme regt sich Protest auf Twitter. Frauen erzählen, warum sie sich zu einer Abtreibung entschieden haben.

Tanzendes Comeback: Mick Jagger beweist in einem Video in den sozialen Netzwerken, dass er nach der Herz-OP vor rund einem Monat wieder komplett der Alte ist.

Niemand weiß, ob der Iran durch das militärische Aufrüsten der USA in der Krisenregion Nahost gesprächsbereiter wird. US-Präsident Donald Trump hofft darauf und widerspricht der Vermutung, er habe in Sachen Strategie die Zügel nicht in der Hand.

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen.

Ausgiebiges Duschen ist eine Freude. Doch müssen die Beine dabei eingeseift werden? Und wie heiß darf das Wasser sein? Für eine gelungene Körperpflege gibt es tatsächlich einiges zu beachten. Ein Dermatologe verrät, welche Duschfehler oft begangen werden - und wie man diese vermeidet.

Sollte man seine Beine beim Duschen waschen oder nicht?

Der Hamburger SV war nach dem ersten Abstieg seiner meist ruhmreichen Geschichte zum Aufstieg verdammt. Mit dem 1:4 in Paderborn aber verspielte der Dino der Bundesliga seine letzte Chance. Erst landeten vier Bälle im Netz - und anschließend jede Menge Häme über das Versagen des Vereins.

Eine Woche bevor der Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv ausgetragen wird, hat ein israelischer Fernsehspot im eigenen Land und bei den Palästinensern für Ärger gesorgt.

Mehr als jeder zweite Deutsche verbindet die EU mit "wuchernder Bürokratie". Diesen Verdruss nutzen die Parteien im Europawahlkampf. Aber ist es wirklich so schlimm? Und was hat Edmund Stoiber damit zu tun?

Große Geste von James Cameron: Der Star-Regisseur gratuliert den Machern von "Avengers: Endgame" zum neuen Rekord. Die Superhelden haben seine "Titanic versenkt".

Im Internet ist ein massiver Spoiler aufgetaucht, der womöglich den Ausgang von "Game of Thrones" verrät. Fans reagieren enttäuscht und verärgert zugleich.

Der britische BBC-Radiomoderator Danny Baker ist nach einem provokanten Tweet zu "Baby Sussex" von seinem Arbeitgeber gefeuert worden. Baker entschuldigte sich im Nachhinein für den Post.

"Baby Sussex" hat einen Namen! Nachdem Herzogin Meghan Markle und Prinz Harry ihren Sohn zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zeigten, haben sie nun auch den Namen des Kleinen verraten. Alle wichtigen Informationen zu "Baby Sussex" können Sie in unserem Ticker nachlesen.

Endlich ist Baby Sussex da! Seit Montag sind Prinz Harry und Herzogin Meghan stolze Eltern eines kleinen Jungen. In den sozialen Medien ließen Glückwünsche zur Geburt von Promis, Politikern und Wegbegleitern nicht lange auf sich warten.

Das Gezerre um die Bürgermeisterwahl in Istanbul wurde auch international beobachtet. Nun ist die Entscheidung gefallen - im Sinne von Präsident Erdogan. Das könnte schwerwiegende Folgen haben.

Vergangenen Dienstag wäre der langjährige Schalke-Boss Rudi Assauer 75 Jahre alt geworden. Grund genug für den Verein, beim Bundesliga-Spiel am Sonntag bewegende Grüße an den Verstorbenen zu senden. 

Lange Zeit sah es danach aus, als könnten die beiden größen Volkswirtschaften der Welt tatsächlich zu einer gütlichen Einigung in ihrem Handelsstreit gelangen. Doch nun schaltet Donald Trump in den Angriffsmodus: Ab Freitag sollen die Sonderzölle drastisch steigen.

An die Adresse der AfD gerichtet, schreibt Sawsan Chebli über den Namen Mohammed: "Wir werden schon dafür sorgen, dass dieser Name nie verschwindet!" Wenig später sperrt Twitter ihr Konto. Die Begründung: Verstoß gegen Regeln zu irreführenden Wahl-Informationen. Inzwischen ist der Account wieder freigegeben.