Berlin

Berlin ist seit 1990 die Bundeshauptstadt des vereinten Deutschlands und die Hauptstadt des Bundeslandes Berlin. Mit rund 3,6 Mio. Einwohnern ist die Metropole gleichzeitig die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte Gemeinde der Bundesrepublik. Die Geschichte Berlins reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Sie war immer Residenz- und Hauptstadt Brandenburgs und Preußens sowie des Deutschen Reichs. Zwischen 1949 und 1990 war die Stadt in einen Ost- und Westteil unterteilt - der sowjetisch besetzte Ostteil war die Hauptstadt der DDR und ab 1961 durch den Mauerbau vom Westen abgeriegelt. Am 9. November 1989 fiel die Mauer, wodurch die Stadt Berlin und das Land Deutschland wiedervereint wurden. Davon ausgelöst besteht ein anhaltender Boom, was Bevölkerungswachstum, Baumaßnahmen und die Entwicklung der Wirtschaft und des Tourismus betreffen. Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten zählen Brandenburger Tor, Alexanderplatz mit dem Berliner Fernsehturm, Berliner Dom, Museumsinsel, Siegessäule, der Stadtpark Tiergarten, der Reichstag (Sitz des Deutschen Bundestags) und das Schloss Bellevue (Sitz des Deutschen Bundespräsidenten) sowie die Spree und der naheliegende Wannsee.

Handball-Bundesligist Füchse Berlin lässt National-Torwart Silvio Heinevetter laufen. Der 34-Jährige erhielt nach zehn Jahren keinen neuen Vertrag mehr. Heinevetters Lebensgefährtin Simone Thomalla unterstellt Füchse-Manager Bob Hanning, gelogen zu haben. Der will sich auf das Niveau der Schauspielerin nicht hinunter begeben.

Mit den Flugzeugen der Luftwaffe bei Auslandsreisen von Regierungsmitgliedern hat es zuletzt immer wider Pannen gegeben. Jetzt ereignete sich wieder ein Vorfall mit einer Maschine in Berlin, der böse hätte enden können. Bei der Landung auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld war es zu Problemen gekommen.

Die TSG 1899 Hoffenheim wahrt mit ihrem dritten Sieg in Folge die Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren. Mit dem 2:0-Erfolg über Hertha BSC klettern die Kraichgauer vorläufig auf einen Europa-League-Rang. Die Berliner setzen ihre Negativserie fort.

Internet-Vermittler wie Airbnb haben das Vermieten an Urlauber leicht gemacht - nicht überall zur Freude der anderen Wohnungseigentümer im Haus. Die Touristen ganz loszuwerden wird nach einem BGH-Urteil schwierig. Gegen lärmende Horden können sich Nachbarn aber wehren.

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (40) hat mit einem ungewöhnlich knalligen Latex-Outfit für Aufsehen gesorgt.

Die Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" erhöht den Druck auf die Politik: Jetzt haben die Aktivisten in Berlin erstmals einen Katalog mit konkreten Forderungen vorgelegt. Darunter auch eine Besteuerung von CO2-Ausstoß. Ein Langstreckenflug etwa würde dadurch deutlich teurer werden.

Die Pannenserie des Regierungsfliegers "Konrad Adenauer" reißt nicht ab: Erst in der vergangenen Woche kam Bundesaußenminister Heiko Maas zu spät zu einer informellen Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. Nun soll es nach einem Testflug wieder eine Panne an dem Flugzeug gegeben haben.

Minister Dorothee Bär und Andreas Scheuer spielen bei dem Computerspielpreis in Berlin Superhelden. Die beiden kreuzen für die Fotografen die Klingen. Dabei hat Dorothea Bär ein gewagtes Outfit an.

Ein kleines Provinznest kommt ganz groß raus. Der Deutsche Computerspielpreis zeichnet "Trüberbrook" als bestes deutsches Game aus. Insgesamt ging es auf einer festlichen Gala in Berlin um mehr als eine halbe Million Preisgeld.

Handball-Nationaltorwart Silvio Heinevetter wechselt von Berlin zum Liga-Rivalen MT Melsungen. Das passt seiner Frau Simone Thomalla nicht gerade.

Vor dem EU-Gipfel am Mittwoch geht Premierministerin May nochmal Klinken putzen in Berlin und Paris, telefoniert mit Kollegen in ganz Europa. Kein Wunder: Für Großbritannien und die EU-Staaten steht viel auf dem Spiel. Wie die schier unendliche Brexit-Geschichte weitergehen kann.

Am Dienstag kommt die britische Premierministerin Theresa May in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und in Paris mit Staatspräsident Emmanuel Macron zusammen.

Deutschlands "Fridays für Future"-Schüler lassen nicht locker. Sie wollen so lange auf die Straße statt in die Schule gehen, bis die Politik mehr für Klimarettung tut. Jetzt hat die Bewegung eine Agenda.

In großen Städten steigen die Mieten in atemberaubenden Tempo. Gegen den "Mietenwahnsinn" wollen am Samstag bundesweit Tausende auf die Straße gehen. In Berlin geht eine Initiative noch weiter und löst eine Diskussion über Enteignungen aus.

Berliner Grüne wollen Silvesterböller-Verkauf verbieten

Im Fall der deutschlandweiten Serie von Mails mit Bombendrohungen und rechtsextremistischen Inhalten ist Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen aus Schleswig-Holstein vollstreckt worden.

Die Lage auf dem Berliner Mietmarkt spitzt sich zu. Eine Initiative will nun, dass das Land Wohnungen vergesellschaftet.

Kanzlerin Merkel empfängt den demokratischen Ex-Präsidenten Obama in Berlin wie einen Freund. Und sendet viele Zeichen an den republikanischen Nachfolger Trump in Washington: Es geht auch anders.