Eine aktuelle Umfrage sieht ÖVP-Chef Sebastian Kurz auf Kanzlerkurs: Er läge mit deutlichem Vorsprung auf Platz eins. Heinz-Christian Strache käme auf Rang drei.

Wären heute Nationalratswahlen, würden sich 35 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher für Sebastian Kurz und die ÖVP entscheiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von IMAS für die "Kronen-Zeitung".

Das Marktforschungsinstitut sieht den Außenminister mit deutlichem Vorsprung auf Platz eins. Dahinter folgen SPÖ-Chef Christian Kern mit 25 Prozent und FPÖ-Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache mit 24 Prozent.

Schlechter steht es um die kleineren Parteien: Die Grünen kämen der Umfrage zufolge aktuell auf 11 Prozent, der noch nicht abgefragte Peter Pilz könnte ihnen jedoch noch einige Punkte abknapsen.

NEOS-Kandidat Matthias Strolz läge in der Kanzlerfrage momentan auf 3 Prozent, das Team Stronach tritt bei der Nationalratswahl nicht mehr an.

Nationalratswahl am 15. Oktober Wissen Sie schon, wen Sie bei der Nationalratswahl wählen?
  • A
    Ja, ich bin fest entschlossen.
  • B
    Noch nicht ganz, aber ich habe eine Tendenz.
  • C
    Nein, ich werde mich erst entscheiden.
  • D
    Ich bin noch völlig unschlüssig.
  • E
    Ich gehe nicht zur Wahl

Deutliche Steigerung für ÖVP prognostiziert

Für die ÖVP käme das Ergebnis einer Steigerung von 11 Prozentpunkten im Vergleich zur Nationalratswahl 2013 gleich: Damals holten die Schwarzen 24 Prozent. Die SPÖ lag bei der letzten Wahl bei 26,8 Prozent und würde sich leicht verschlechtern.

Die FPÖ würde nach aktuellem Umfragestand im Vergleich zu den Wahlen 2013 um 3,5 Prozentpunkte zulegen: Bei der vergangenen Wahl lagen die Blauen bei 20,5 Prozent der Stimmen.

Für die Umfrage wurden 1.000 Österreicherinnen und Österreicher befragt. (ank)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.