Der Skandal um Prinz Andrew zieht noch größere Kreise und macht auch vor seiner Tochter Prinzessin Beatrice keinen Halt: Die 31-Jährige soll wegen ihres Vaters nun ihre Verlobungsfeier mit Edoardo Mapelli Mozzi ausfallen lassen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Erst im September 2019 hatten Prinzessin Beatrice und der Geschäftsmann Edoardo Mapelli Mozzi ihre Verlobung bekannt gegeben.

Um dies gebührend zu feiern, sollte am 18. Dezember eine Party im Luxushotel Chiltern Firehouse in London steigen. Doch die fällt nun ins Wasser, wie unter anderem die britische "Daily Mail" berichtet.

Prinz Andrew überschattet Verlobung seiner Tochter

Demnach habe Prinzessin Beatrice die Verlobungsfeier platzen lassen. Freunde hätten ihr dazu geraten. Der Grund für diese Entscheidung sei ihr Vater Prinz Andrew. Denn der sorgt derzeit mit seiner früheren Verbindung zum verstorbenen Jeffrey Epstein und mit Missbrauchsvorwürfen gegen ihn für jede Menge Schlagzeilen.

Ein TV-Interview, in dem sich der Royal dazu äußerte, konnte die Situation nicht entschärfen. Im Gegenteil: Der 59-Jährige bestritt die schweren Vorwürfe und redete sich dabei um Kopf und Kragen.

Weil Freunde von Prinzessin Beatrice befürchteten, dass ihr Vater bei ihrer Verlobungsfeier aufgrund des Skandals von Journalisten und Paparazzi belagert werden könnte, kam es nun zur Absage der Party am 18. Dezember. Ob, wann und wo die Feier stattdessen stattfindet, ist nicht bekannt.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Die Rekorde der Superreichen

Reich, reicher, superreich: Neben Jeff Bezos, Kylie Jenner oder Warren Buffett sehen manche Millionäre ganz schön arm aus. Erfahren Sie in unserer Bildergalerie die Rekorde rund um die Superreichen.
Teaserbild: © imago/PPE