• Rockstar Games plant Großes für "Red Dead Redemption 2".
  • Der Multiplayer-Modus des Rockstar-Titels wird als eigenständiges Spiel veröffentlicht
  • Das Standalone-Spiel soll zum Vorzugspreis eingeführt werden

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Um sich in die Multiplayer-Wildnis von "Read Dead Online" zu stürzen, war bislang das Hauptspiel "Red Dead Redemption 2" nötig. Nun plant Rockstar Games, diesen Modus auch jenen Gamern zur Verfügung stellen, die auf die epische Geschichte des Open-World-Epos verzichten wollen.

In einem Blogpost auf der Firmenwebsite rockstargames.com kündigten die Macher an, dass "Red Dead Online" als eigenständiges Spiel für PC und Konsolen erscheinen wird - und das schon in Kürze!

Demnach soll der Multiplayer-Part als Standalone bereits ab 1. Dezember sowohl im firmeneigenen Rockstar Launcher, auf Steam, im Microsoft Store, im PlayStation Store und bei Epic Launcher verfügbar sein. Wer es erwirbt, wird auch zukünftige Updates erhalten.

Neues vom Kopfgeldjäger

Um schießwütige Wohnzimmer-Cowboys anzulocken, erscheint das Game zunächst zum Einführungspreis von 5 Euro. Ab 15. Februar 2021 soll "Red Dead Online" dann 20 Euro kosten.

Der Speicherbedarf von rund 125 Gigabyte macht deutlich, wie umfangreich der wilde Online-Westen ist, denn das Hauptspiel, das sich mittlerweile 34 Millionen Mal verkauft hat, ist mit 150 GByte kaum größer.

Nicht ungeschickt in Sachen Vermarktung: Im "Red Dead Online"-Client werden Revolverhelden die Möglichkeit haben, das Hauptspiel mit der Western-Story-Kampagne direkt dazuzukaufen - und natürlich andere Ingame-Käufe zu tätigen. Die wiederkehrenden Verbraucherausgaben (einschließlich DLC, Mikrotransaktionen, virtuelle Währung und so weiter) machen mittlerweile mehr als die Hälfte des Umsatzes von Rockstar-Publisher Take2 aus.

Nicht die einzige Neuigkeit, die das Entwicklerteam im gleichen Blogpost verkündete: Im Rahmen des nächsten Updates wird auch die Rolle des Kopfgeldjägers erweitert - um neue Gangster zum Jagen sowie zehn weitere Ränge nebst Belohnungen und Skills. In der Woche des Patch-Releases vom 30. November bis 4. Dezember werden die Bounty-Hunter-Missionen zudem mit doppelter Erfahrung belohnt.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Sony, PS5, PS4, PlayStation5, PlayStation, Next-Gen, Konsole, Digital, DualSense, Controller, SSD
Bildergalerie starten

Vase, WLAN-Router oder UFO: Eindrücke der PlayStation 5

Das Design der PS5 ist extravagant, die Spiele sind mitunter ein Blickfang: So sieht Sonys Vision der Gaming-Zukunft aus.