Silberschwerter gezückt, es geht wieder auf Monsterjagd. Mit "The Witcher: Monster Slayer" erscheint ein neues Spiel rund um das Fantasy-Universum des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski. Anders als die "Witcher"-Trilogie von CD Project Red handelt es sich dabei aber um ein Handyspiel.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Kurz vor der Eröffnung der diesjährigen Gamescom hat CD Project Red ein neues "Witcher"-Spiel angekündigt. Wer allerdings gehofft hat, nach dem gefeierten "Witcher 3" erneut hunderte Stunden mit Geralt von Riva durch die Welt streifen zu dürfen, wird enttäuscht.

Bei dem nun angekündigten "The Witcher: Monster Slayer" handelt es sich nämlich um ein Augmented-Reality-Spiel für Mobilgeräte. Ähnlich wie bei "Pokemon Go" sollen die Spieler dabei Jagd auf Monster machen, die sie über ihr Smartphone in der echten Welt aufspüren.

The Witcher: Monster Slayer - Ankündigungs-Trailer

Silberschwerter gezückt, es geht wieder auf Monsterjagd. Mit „The Witcher: Monster Slayer“ erscheint ein neues Spiel rund um das Fantasy-Universum des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski. Anders als die Witcher-Triologie von CD Project Red handelt es sich dabei aber um ein Handyspiel. © YouTube

Nur werden die Bestien hier nicht gefangen, sondern wie es sich für einen anständigen Hexer gebührt, mit dem Silberschwert beseitigt. Wie auch in den klassischen "Witcher"-Spielen gehört dazu, die jeweilige Jagdbeute genau zu studieren und sich mittels alchemistischen Tränken, Schwertölen und anderen Hilfsmitteln auf den Kampf vorzubereiten.

Dabei sollen sowohl bereits bekannte Monster wie Greife, Trolle und Endriagen als auch neue Bestien vorkommen.

Mit Gameplay-Material zu "The Witcher: Monster Slayer" hält sich das Entwicklerstudio noch zurück. Lediglich ein Screenshot war in der Pressemitteilung zur Ankündigung des Spiels enthalten.

Mobile-Spiel soll Vorgeschichte zur Witcher-Reihe erzählen

"Monster Slayer" stammt nicht direkt vom Witcher-Entwickler CD Project Red, sondern von dessen Tochterstudio Spokko. In einer Pressemitteilung verspricht der Entwickler, dass sich das Spiel nicht nur auf die reine Monsterjagd fokussieren soll.

Stattdessen wird es nach Angaben des Entwicklers auch "reichhaltige, storybasierte Quests, die von anderen Spielen der Serie inspiriert sind" geben. Die Geschichte von "Monster Slayer" soll dabei als Prequel zur Witcher-Triologie von CD Project Red fungieren.

Zu der Zeit, in der die Handlung ansetzt, sind die Hexer-Gilden noch ganz neu und schwer beschäftigt. Denn in der Spielwelt tummeln sich große Zahlen von gefährlichen Kreaturen, mit denen es die Hexer aufnehmen müssen.

Ob und wie der Mobile-Titel eine Brücke zur Geschichte von Geralt von Riva schlagen wird, ist noch komplett offen. Das gilt auch für den Release-Termin des Spiels. Dieser soll erst später im Jahr verkündet werden. "The Witcher: Monster Slayer" wird Free-to-play werden und erscheint für iOS sowie Android-Geräte.