Madrid/Brüssel (dpa) - Der ehemalige Intendant der Salzburger Festspiele, Gerard Mortier, ist tot. Das meldet die spanische Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf Mortier nahestehende Kreise.

Der Belgier sei in der Nacht zum Sonntag in Brüssel im Alter von 70 Jahren seiner Krebskrankheit erlegen. Nachdem er 2010 die künstlerische Leitung am Madrider Teatro Real übernommen und im vergangenen Jahr durch den Katalanen Joan Matabosch (52) abgelöst worden war, war Mortier zuletzt als Berater des traditionsreichen Opernhauses in der spanischen Hauptstadt tätig.

Die Salzburger Festspiele leitete Mortier von 1991 bis 2001. Er galt als Erneuerer und holte Regisseure wie den US-Amerikaner Peter Sellars in die Mozartstadt.