(ak/mf) - Was für eine Blamage: Die Trackshittaz belegen offiziell den letzten Platz beim Eurovision Song Contest. An keine Band und keinen Interpreten wurden weniger Punkte vergeben als an die zwei Jungs aus Österreich.

Satte 372 Punkte staubte Siegerin Loreen aus Schweden am Samstagabend in Baku ab und gewann damit den Eurovision Song Contest 2012. Ein Punkteregen von der die Trackshittaz nur träumen konnten. Wäre es nicht schon genug Blamage, dass die beiden nicht über das erste Halbfinale hinauskamen, jetzt kam auch noch heraus, dass die "Woki mit deim Popo"-Interpreten offiziell den letzten Platz im Reigen der ESC-Teilnehmer belegen. Nur magere 42 Punkte bekamen Lukas und Manuel - und das ist die niedrigste Punkteanzahl, die in diesem Jahr vergeben wurde.

"Das Ergebnis ist Scheiße", kommentierte Lukas Plöchl sichtlich enttäuscht während der Liveübertragung des Grand Prix', bei der er als Co-Moderator engagiert worden war.