Die Spice Girls hatten angeblich eine Welttournee geplant, doch Geri Horner soll der Girlgroup nun einen Strich durch die Rechnung machen.

Mehr Musik-News finden Sie hier

Die britische Pop-Girlgroup Spice Girls hat jüngst etliche ausverkaufte Reunion-Konzerte in Großbritannien gegeben und angeblich auch eine Welttournee geplant, doch ein Mitglied scheint diese Pläne nun zu durchkreuzen.

Lieber Mama als Popstar?

Plateausneaker, Tamagotchis, GoGo-Figuren: alles für Kinder der 90er.

Die 46-jährige Geri Horner soll nach der kurzweiligen Rückkehr auf die Bühne schon wieder genug vom Popstar-Dasein haben und möchte ihre Zeit lieber wieder ihren zwei Kindern widmen.

"Sie möchte einfach nicht für längere Zeit von ihren Kindern getrennt sein. Sie glaubt nicht, dass es das wert ist", zitiert das britische Boulevardblatt "The Sun" eine nicht näher genannte Quelle.

Horner soll es Spaß gemacht haben, wieder mit den anderen Ladys auf der Bühne zu stehen, doch für sie seien die drei ausverkauften letzten Konzerte in London der perfekte Abschluss gewesen.

Nur noch ein Trio?

Die eigentlich fünfköpfige Band musste schon einmal ohne Geri Horner auskommen. 1998 trat sie aus der Band aus. Daraufhin veröffentlichten die verbliebenen Mitglieder ein Album ohne sie.

Bei der Reunion fehlte zudem Victoria Beckham, die sich auf ihre Karriere als Modedesignerin konzentrieren will.

Kollegin Mel B hatte beim letzten Konzert in London verkündet, dass die Spice Girls im Februar nach Australien kommen würden. Ob Mel B diesen Plan auch nur mit Emma Bunton und Mel C umsetzen wird? (vrr)  © spot on news

Bildergalerie starten

Comeback der Spice Girls: Ihr Wandel im Laufe der Zeit

Am Freitag haben die Spice Girls in Dublin ihr Comeback gefeiert, mit dem ersten Konzert ihrer "Spice World"-Tour 2019. Es ist ihre vierte große Tournee nach 1998, 1999 und 2007. Höchste Zeit, einen Blick zurückzuwerfen: So hat sich die berühmteste Girlband der 90er-Jahre im Laufe der Zeit verändert.