Trotz seines hohen Alters denkt der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über weiteren Nachwuchs nach.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Wenige Tage nach der Geburt seines ersten Sohnes sagte der mittlerweile 89-Jährige der englischen "Sun": "Ich weiß noch nicht, ob wir hier aufhören. Vielleicht sollte er noch einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester haben."

Ecclestone war am vergangenen Mittwoch erstmals Vater eines Jungen geworden, dieser hört auf den Namen "Ace".

Ecclestone: "Ein halbes Dutzend Kinder ist toll"

Seiner Frau Fabiana Flosi, die mehr als vier Jahrzehnte jünger als der Engländer ist, habe er nach dem Kennenlernen eine Großfamilie versprochen: "Ein halbes Dutzend Kinder ist toll."

Potenzmittel braucht Ecclestone nach eigener Aussage nicht. "Ob ich irgendwas nehme? Nein! Fabiana gibt mir ein paar Tabletten - Vitamin D, ich aber nehme sonst nichts", meinte er.

Ecclestone war rund 40 Jahre Formel-1-Boss. 2017 wurde er durch den neuen Besitzer Liberty Media als Geschäftsführer abgesetzt. Ecclestone ist seit 2012 mit der Brasilianerin Flosi verheiratet und lebt mit ihr auch auf einer Farm in der Nähe von São Paulo.

Ecclestone wird Ende Oktober 90 Jahre alt. Er hat bereits drei Töchter (Petra, Tamara und Deborah) aus früheren Beziehungen.  © dpa

Bildergalerie starten

Diese Promi-Männer freuten sich in hohem Alter über Nachwuchs

Während bei Frauen die biologische Uhr tickt, können Männer auch im gesetzteren Alter spätes Vaterglück genießen. Die Promi-Männer in dieser Bildergalerie wechseln mit weit über 50 noch Windeln.