Seine Fans bangen erneut um seine Gesundheit: Nachdem der "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams Anfang des Jahres notoperiert werden musste, befindet sich der Musiker nun erneut im Krankenhaus.

Mehr Star-News finden Sie hier

Sänger Alphonso Williams leidet an Prostatakrebs. Das hat die Familie des 57-Jährigen nun gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigt. Nach einer Bestrahlung absolviere der "DSDS"-Sieger von 2017 derzeit eine Chemotherapie, heißt es in dem Bericht. Zuletzt hatte sich die Familie auf Instagram gemeldet und über Williams’ Krankenhausaufenthalt informiert.

Williams bekommt "alle erdenkliche Unterstützung"

Zu einem Foto, das den Sänger mit Atemmaske in einem Krankenhausbett zeigt, schrieben seine Angehörigen, dass sich der Musiker bereits seit neun Wochen im Krankenhaus befinde. "Die Ärzte, das Pflegepersonal, wie auch wir tun alles Erdenkliche, um ihm zu helfen und in dieser Situation zu unterstützen", hieß es in dem Post. Man hoffe, dass man sich "das nächste Mal mit einer positiven Nachricht" zurückmelden könne.

Not-OP im Januar

Anfang des Jahres musste Williams nach "Bild"-Informationen wegen einer Niereninsuffizienz notoperiert werden. "Hätten wir einen Tag länger gewartet, hätte er vielleicht seine Niere verloren", schilderte Williams' Sohn Raphael damals die Dringlichkeit des Eingriffes in einem Instagram-Post. Der Sänger konnte sich von der OP wieder erholen.

Alphonso Williams gewann 2017 die 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" und begeisterte durch seine schrillen Outfits als "Mr. Bling Bling" seine Fans. Der Soulsänger stammt ursprünglich aus Detroit, Michigan. (jom)  © spot on news

Seit neun Wochen im Krankenhaus: Sorge um Alphonso Williams!

Sorge um Alphonso Williams! Seine Familie meldet sich an seiner Stelle im Netz zu Wort – der DSDS-Star liegt seit neun Wochen im Krankenhaus.