Schreckmoment für Ikke Hüftgold. Auf dem Firmengelände seines Gärtnereibetriebs ist in der Nacht von 14. auf 15. September ein Feuer ausgebrochen. Der "Promi Big Brother"-Finalist war selbst nicht vor Ort.

Mehr Star-News finden Sie hier

Der diesjährige "Promi Big Brother"-Finalist Ikke Hüftgold ist mit einem gehörigen Schrecken davon gekommen. Denn auf dem Gelände seines Gärtnereibetriebs ist mitten in der Nacht ein Feuer ausgebrochen, wie der 43-jährige Party-Sänger in einer Instagram-Story verriet.

Brandauslöser war "Doofheit"

"Schön, wenn man um 4:55 Uhr von der Feuerwehr geweckt wird und feststellt, dass das Holzlager meiner Firma brennt. Danke an die Feuerwehr Limburg/Eschhofen für euren Einsatz! Das nächste Kaltgetränk geht auf mich", schreibt er zu einem Bild von angesengten Holzklötzen.

Er entschuldigt sich auf diesem Wege auch gleich bei allen Eschhöfern, deren Nachtruhe durch den Einsatz offenbar gleich von zwei Alarmen gestört wurde. Auch der Übeltäter ist bereits bekannt. Um Brandstiftung habe es sich aber nicht gehandelt, die Schuld trägt stattdessen "leider die Doofheit von meinem Geschäftspartner und besten Freund, (...) der hat hier gestern wohl gegrillt." Ikkes kurzes wie zutreffendes Fazit: "Noch mal Glück gehabt."

Ballermann-Star wurde Vierter bei "Promi Big Brother"

Erst im August hatte Ikke Hüftgold an der Sat.1-Sendung "Promi Big Brother" teilgenommen. Der Ballermann-Star verpasste knapp einen Podestplatz – und wurde Vierter.

Während der Zeit im Container sei es ihm wichtig gewesen, er selbst zu sein und nicht seine Kunstfigur darzustellen. Dafür setzte er auch seine schwarze Ikke-Perücke nach seinem Auszug noch einmal ab. Er hoffe, er konnte für den Ballermann ein Stück weit eine Lanze brechen. "Der Ballermann ist immer laut, aber fair. Ich hoffe, er kommt nach Corona wieder zurück und wir können wieder ein Bierchen zusammen trinken", sagte er nach seinem Auszug.

Sieger von "Promi Big Brother" 2020 wurde Werner Hansch. Seine Mitbewohner hatten sich zuvor dafür stark gemacht, dass der älteste Kandidat die Staffel gewinnen sollte. Mit dem Preisgeld von 100.000 Euro wolle er seine Schulden nach seiner Spielsucht in den Griff bekommen, hatte Hansch berichtet. Mit seinem Sieg stellte Hansch laut Sat.1 einen Rekord auf: Er ist der älteste Gewinner einer Reality-Show weltweit.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sehen sie sich wieder? So steht es um Mischa und Adela

Mischa Mayer und Adela Smajic näherten sich bei "Promi Big Brother" an und versprachen, sich anschließend in Freiheit besser kennenlernen zu wollen. Doch wie ging der Flirt weiter? Promiflash hat mit den beiden nach dem Show-Finale gesprochen.