(abi/cze) - Bei der RTL-Show "Let's Dance" zählt neben dem Tanz-Talent natürlich auch der Sex-Appeal. Klar, dass sich die verbliebenen Damen in immer knapperen Outfits zeigen. So auch Stefanie Hertel - das passt ihrem Ziehvater Heino aber gar nicht.

Im Interview mit der "Bild"-Zeitung zeigt sich der 73-Jährige als entschlossener Nackte-Haut-Gegner. Ihm bereitet es offensichtlich große Bauchschmerzen, dass sich Volksmusik-Star Stefanie Hertel zu einem "halb nackigen Revue-Girl entwickelt". Daran schuld ist seiner Meinung nach die Trennung von Stefan Mross. Seitdem bei den beiden Schluss sei, "macht sie nur noch Fisimatenten".

Heino hat auch gleich einen Vorschlag zum weiteren Karriere-Verlauf seines ehemaligen Schützlings parat: "Wenn Stefanie sich unbedingt so zeigen will, dann sage ich: Es gibt in Deutschland viele Stangen, an denen man tanzen kann. Zum Beispiel auf der Reeperbahn."

Harte Worte vom Schlagerstar. Stefanie Hertel wollte sich bislang dazu noch nicht äußern. Vielleicht gibt sie aber heute Abend bei "Let's Dance" die Antwort - und zeigt sich noch offenherziger als bisher.